03.02.2020 - 14:08 Uhr
SpeinshartOberpfalz

Kunst mit Feder und Tinte

„Möge Freude dein Haus erwärmen, wenn du an deine Arbeit gehst“: Mit diesem irischen Segensspruch gehen acht Hobbykünstler im Musiksaal des Klosters Speinshart an die Arbeit.

Die Kurse für kreatives Gestalten werden in der Volkshochschule Eschenbach gerne nachgefragt. Acht Hobbykünstlern bietet sich die Gelegenheit, im Kloster Speinshart unter Anleitung der anerkannten Schriftkünstlerin Andrea Wunderlich (vorne, rechts) die Schönschrift zu üben und Abstraktes aufs Bütten- oder Aquarellpapier zu zaubern.
von Robert DotzauerProfil

In Kooperation zwischen der Volkshochschule Eschenbach und der Internationalen Begegnungsstätte verliehen die Kursteilnehmer Texten, Worten und Gedanken ein Gesicht. Zeile um Zeile ins Detail gehend wurden aus freien Bewegungen, Experimenten und Farben Buchstaben und Worte. Die anerkannte Schriftkünstlerin Andrea Wunderlich aus Goldkronach vermittelte das „Italic Alphabet“, eine Kunst mit Feder und Tinte. "Kalligrafie" nennt sich diese Kunst des ausdrucksstarken schönen Schreibens, das klassische Alphabet wiederentdeckend.

Die Dozentin übte mit den Teilnehmern, beginnend mit den künstlerischen Buchstabenformen, Wege zum großen Formenreichtum der Kalligrafie ein. Zum Einsatz kamen die sogenannte Bandzugfeder, ein Federhalter und Tinte, Radiergummi, Skizzenblock und Transparenzpapier. Das Ergebnis waren vielfarbige und zum Teil großformatige schön gestaltete Texte, Gedichte und Gedankengänge. Am nächsten Tag folgte im zweiten Teil des Kurses eine künstlerische Vertiefung mit vollständigen Schriftzügen und farbiger Hintergrundgestaltung.

Für Sie empfohlen

 

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.