25.09.2019 - 11:58 Uhr
SpeinshartOberpfalz

Mit Musik Partnerschaft stärken

Fremde werden Freunde: Unter diesem Leitgedanken steht die Partnerschaft der Kindertagesstätte Speinshart mit dem Kindergarten im tschechischen Teplá (Tepl). Ein Musik-Aktionstag bringt neuen Schwung in die Völkerverständigung

Mit dem Besuch des Musik-Aktionstages im Partnerkindergarten in Teplá durch die Speinsharter "Vorschulrabbits" war es noch lange nicht getan. Als Dankeschön für die gute Aufnahme schnürten sie für die tschechischen Kinder ein Geschenkpaket. Dolmetscherin Lenka Uschold (Mitte) nutzte die Botschaft aus Speinshart zu Vorschlägen für kleine Sprachübungen.
von Robert DotzauerProfil

Tepl und Speinshart sind Orte mit langer Tradition und einer gemeinsamen Vorgeschichte. Die beiden Prämonstratenser-Klöster prägen die jeweilige Region. Diese historisch bedingte Gemeinsamkeit bereichert auch die Zusammenarbeit der Kindergärten beider Gemeinden. Unter dem Dach der Euregio Egrensis gibt es Begegnungen „drüben und herüben“ auf immer wieder neue und liebevolle Art.

Unter dem Motto „Neugier für die Nachbarn auf der anderen Seite der Grenze wecken“ geht der Speinsharter Kindergarten Schritt für Schritt auf die Einrichtung im Nachbarland zu. Mit Unterstützung der Koordinierungsbetreuung für den deutsch-tschechischen Jugendaustausch gelingt dies bestens, wie der jüngste Begegnungstag zeigte. Einer Einladung des Kindergartens "Materska Skola Tepla" folgend kam es zu einem gemeinsamen Musik-Workshop der Hroznata-Stiftung im dortigen Kloster.

Dabei überwand die Musik als Sprache erneut Grenzen. Gemeinsames Singen und Musizieren stand, ohne die Sprache des jeweiligen Nachbarlandes beherrschen zu müssen, im Mittelpunkt der Begegnung. Sich mit Freude, Spaß, Bewegung und Spiel mit den tschechischen Kindern auszutauschen, sei die Reise wert gewesen, kommentierte Sprachanimateurin Lenka Uschold den Tag.

„Wichtig war für uns auch das Einbeziehen der Eltern, um Vorurteile abzubauen und das Kennenlernen zu intensivieren“, betonte Kita-Leiterin Waltraud Wagner. Diesem Ziel diente auch das Freundschaftslied der Speinsharter Kinder mit dem Titel „Bewegung“. Darunter verstanden die Oberpfälzer Mädchen und Buben auch einen unkomplizierten Gedankenaustausch ohne Hemmungen mit Hilfe der Musik.

Zum Aktionstag gehörten zudem ein Empfang und eine Führung durch das Kloster Teplá sowie die Hinführung zum Musik-Workshop in tschechischer Sprache mit Übersetzung durch Dolmetscherin Lenka Uschold. Erzieherin Annalena Herr und Uschold berichteten von einer Riesenbegeisterung der "Vorschulrabbits" Tabea Albersdorfer, Aliya Dittner, Raphael Exner, Tara Müller, Finn und Luise Rupprecht, Anna Sticht und Leopold Zeitler. Von einem gelungenen Projekttag sprachen auch die begleitenden Eltern.

Die Begegnung endete mit dem Austausch von Urkunden und als besonderer Höhepunkt dem deutschen Brauch zur Einschulung folgend mit dem Überreichen von Schultüten an die tschechischen Vorschulkinder. „Eine Geste mit Freudentränen auf beiden Seiten“, wie Eltern feststellten. Gleichzeitig luden die Speinsharter zur 875-Jahr-Feier des Klosters im nächsten Jahr ein.

Auch nach ihrer Rückkehr nach Speinshart bereiteten die "Vorschulrabbits" den liebgewordenen Freunden aus Teplá eine kleine Überraschung: Fleißige Kinderhände schnürten zusammen mit Kita-Leiterin Waltraud Wagner, Erzieherin Annalena Herr und Sprachanimateurin Lenka Uschold ein Geschenkpaket voller Süßigkeiten. Mit Blick auf weitere Verbesserungen der Sprachkenntnisse füllte Uschold die süßen Botschaften mit einfachen Sprachübungen.

Dank zollte Waltraud Wagner der Arbeitsgemeinschaft Euregio Egrensis. Die Institution trage wesentlich zur Völkerverständigung im Allgemeinen und zur Weiterentwicklung bayerisch-tschechischer Projekte im Grenzraum bei. Dankbar zeigte sie sich auch mit ihrem Team über die positive Entwicklung, mit der Partnerschaft herzliche familiäre Bande zu knüpfen. Den Musik-Aktionstag beider Kindergärten nannte sie dafür ein gutes Beispiel.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.