Roland Hörl 25 Jahre im Dienst der Gemeinde Speinshart

Speinshart
22.09.2022 - 17:27 Uhr
Was für den FC Bayern Urgestein Thomas Müller ist, ist für Speinshart der „Roli“. Zum 25-jährigen Arbeitsjubiläum überreichte Bürgermeister Albert Nickl seinem Vize, Bauhofleiter, Klärwärter und Bayern-Fan ein Trikot.

Für eine gutgemeinte Jubilarsehrung gibt es klare Argumente. Der langjährige Mitarbeiter wird neu motiviert, die Feier selbst trägt zum guten Betriebsklima bei und der Chef erhöht das Wir-Gefühl. So geschehen beim Dienstjubiläum von Roland Hörl. Der Tremmersdorfer und zweite Bürgermeister der Gemeinde Speinshart feierte 25-jähriges Arbeitsjubiläum. Ab 1. August 1997 übernahm der Arbeitsjubilar Verantwortung für die neue Kläranlage der Gemeinde Speinshart. Nun jährte sich dieser Start in eine neue Aufgabe zum 25. Mal.

Bürgermeister Albert Nickl wählte für die Ehrung die Gemeinderatssitzung. Vor dem versammelten Gremium gab es Lob und Anerkennung für die vielen Tugenden des Jubilars. Sachkompetenz, Verlässlichkeit, Fleiß aber auch von Werten wie Treue, Menschlichkeit und Kameradschaft, vom Miteinander durch dick und dünn und von gemeinsamen Freuden und gemeinsamen Erfolgen war die Rede. Ein Allrounder, zu dessen Aufgaben auch die Leitung des Bauhofes gehört, wie der Bürgermeister anmerkte und mit Blick auf die Rekordstimmenergebnisse bei vielen Gemeinderatswahlen gleichzeitig von einem hochgeschätzten Gemeindebürger sprach.

Der Bürgermeister dankte zudem für das vertrauensvolle persönliche Miteinander und für das Engagement Roland Hörls im Vereinsleben. Die Aushändigung der Ehrenurkunden von Bayerns Sozialministerin Ulrike Scharf und der Gemeinde Speinshart sowie der üblichen Jubilarszuwendung ergänzte der Bürgermeister mit einer besonderen Überraschung. Dem Ex-Kicker beim FC Tremmersdorf/Speinshart und begeisterten FC-Bayern-Fan „schmückte“ der Bürgermeister mit einem Bayern-Trikot mit der Rückennummer 25 von Thomas Müller. Symbolisch zog Albert Nickl Parallelen zwischen dem Urgestein des FC Bayern und den für die Gemeinde unverzichtbaren Roland Hörl.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:
 
 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.