13.10.2020 - 12:12 Uhr
SpeinshartOberpfalz

Speinshart schwärmt mit Essener Gitarrenduo von spanischem Sommer

Klassik, Flamenco und Folklore virtuos gespielt und humorvoll moderiert – dafür steht das Essener Gitarrenduo. Zu ihrem 30-jährigen Konzertjubiläum gastierten sie nun auch in Speinshart – und holten den spanischen Sommer in die Oberpfalz.

"Von der Renaissance bis zum Flamenco" heißt das Programm des Essener Gitarrenduos Steinmann & Loos, das am Sonntag in der Klosterkirche Speinshart das Publikum begeisterte.
von Robert DotzauerProfil

Einem internationalen Publikum sind Bernd Steinmann und Stefan Loos als Essener Gitarrenduo und als exzellente Flamenco-Gitarristen bekannt. In Speinshart präsentierten die beiden Künstler darüber hinaus ein vielfältiges Programm aus verschiedenen Ländern und verschiedener Komponisten. Ein stimmiges Programm, virtuos, temperamentvoll, professionell und mit viel Spielfreude vorgetragen, das die beiden Ausnahmegitarristen mit eigenen Kompositionen ergänzten.

Das Essener Gitarrenduo wollte eigentlich sein 30-jähriges Jubiläum groß feiern. Doch die Corona-Pandemie bremste die Gastspiele des Ensembles aus. Da kam die Einladung der Internationalen Begegnungsstätte Kloster Speinshart zum richtigen Zeitpunkt. So ließen Bernd Steinmann und Stefan Loos in barocker Umgebung ihre Finger fliegen. Das Publikum in dem Kirchentempel war angetan vom Spaß und dem Temperament der Künstler, die zunächst im „Le Rossignol“ von John Dowland ihre ganze Virtuosität entfalteten.

Im goldenen Oktober der Oberpfalz verzückte das Duo auch mit einem „Summer in Spain“. Zu den Kostenproben gehörten einige der schönsten Melodien aus Georges Bizet „Carmen“, mit klangvollen und hinreißend interpretierten Bearbeitungen der spanischen Oper aus französischer Feder. Schon das erste Hinhören verzückte. Von der ergreifenden Melodie der Seguidilla bis zum Ohrwurm „Habanera“ reichte der spanische Zauber. Den Charme des Zupfsaitenklangs demonstrierten die beiden auch mit Antonio Vivaldis Allegro und Andante aus dem G-Dur-Konzert. Einer Reminiszenz an den Sommerpalast des spanischen Königshauses der Bourbonen südlich von Madrid erinnerte Joaquin Rodrigos „Concierto de Aranjuez“. Melodien eines höfischen Tanzfestes wechselten sich mit temperamentvoller spanischer Volksmusik ab. Eine bezaubernde Mischung mit spannungsreich gefärbter Harmonik und schwungvoller Rhythmik.

Schließlich gab es für die gute Laune der Besucher noch einige Eigenkompositionen von Steinmann & Loos im spanischen Flair zu entdecken. Ein echt spanisches Programm durfte nicht fehlen. Dazu gehörten der „Malaguena Dos“ oder der gar nicht so wilde „Rumba furioso“ oder die schwingend-schwebende romantische Ballade „Lento Dos“, die dem Schlussteil des Konzerts eine insgesamt mediterran-poppige Note verliehen. Spanische Sommerstimmung im Oberpfälzer Oktober – eine köstliche musikalische Abwechslung. Das begeisterte Publikum erklatschte sich noch mehr vom goldenen Traum des „al Andalus“ und des Flamenco.

Giovanni Weiß/Sandro Roy/Joel Locher-Trio mit Pianist Jermaine Landsberger auf Weidener Jazz-Zirkel-Bühne

Weiden in der Oberpfalz
Hintergrund:

Essener Gitarrenduo

  • Stefan Loos und Bernd Steinmann musizieren seit 30 Jahren zusammen
  • Musikalische Botschafter der Stadt Essen
  • Experimentierfreudige Gitarristen mit weitem Spielfeld zwischen barockem Klang und glutvollem Flamenco
  • Gestalteten 2019 musikalisches Rahmenprogramm zum 30. Jahrestag des Mauerfalls mit
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.