04.02.2020 - 19:31 Uhr
SpeinshartOberpfalz

In der "Wohnstube" von Bürgermeister und Gemeinderat

"Die Pausenglocke in der Schule ist a Dreck dagegen": Überrascht kommentiert ein Bub das kräftige Leuten der Sitzungsglocke im Sitzungssaal des Gemeindezentrums.

Anstelle von "Fräulein Lehrer" steht Bürgermeister Albert Nickl beim Besuch der vierten Klasse der Grundschule "Am Rauhen Kulm" im Sitzungssaal des Gemeindezentrums Rede und Antwort.
von Robert DotzauerProfil

Dort machte es sich in der „Wohnstube“ des Bürgermeisters die vierte Klasse der Grundschule "Am Rauhen Kulm" auf den Sesseln der Gemeinderäte bequem, um sich im Heimat- und Sachkundeunterricht über die Aufgaben einer Gemeinde zu informieren. Von Klassenlehrerin Ingrid Schmidt bestens vorinformiert und mit einem Kurzfilm und Transparenten im Gepäck, hatten die 28 Buben und Mädchen mehr als 20 Fragen vorbereitet, die Gemeindechef Albert Nickl auch brav beantwortete.

Doch zunächst hatte der „Sitzungsleiter“ das Wort. Der Bürgermeister ging auf die wesentlichen Aufgaben und Pflichten einer Gemeinde ein. Im Mittelpunkt standen dabei Hinweise zur Schulträgerschaft, zum Feuerwehrwesen, zur Trinkwasserversorgung, zu den Einsätzen des Bauhofes und zur Betreuung des 40 Kilometer langen Wegenetzes. „Ohne Straßen und Wege kein Schulbesuch“, betonte Nickl. Es folgten Erläuterungen zur Verwaltungsarbeit und zu den Aufgaben der Gemeinderäte.

Fingerschnalzen war danach angesagt. Jeder Schüler wollte zuerst seine „wichtigste Frage“ an den Bürgermeister richten. Von Interesse waren zum Beispiel sein Gehalt und sein Arbeitsalltag. Auch der Wunsch nach digitalen Tafeln in den Klassenzimmern wurde dabei laut.

Ob der Bürgermeister manchmal auch so streng sein könne wie die Lehrerin, war ebenso Thema wie eine Nachfrage zur Kommunalwahl im März: „Ist der Bürgermeister schon aufgeregt?“, wollte ein aufgewecktes Mädchen wissen. Und werde er wiedergewählt? Nach zwei Schulstunden endete die Einladung des Gemeindechefs mit einer herzhaften Brotzeit und diversen Getränken.

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.