09.06.2019 - 20:25 Uhr
StadlernOberpfalz

Tolle Stimmung im Grenzdorf

Strahlender Sonnenschein bei angenehmen Temperaturen: Besser hätten die Voraussetzungen für den Festzug der Feuerwehr Stadlern nicht sein können. Da überraschte es nicht, dass ganze "Blechlawinen" in die Ortschaft rollten.

von Ludwig HöcherlProfil

Vor allem Feuerwehren weit über die Region hinaus gaben ihren Kollegen mit der Teilnahme am Fest die Ehre. Aber auch für andere Vereine war es selbstverständlich, den 150. Geburtstag der Freiwilligen Feuerwehr Stadlern mitzufeiern. Pünktlich um 14 Uhr gaben die Eslarner Böllerschützen mit Kanonenschlägen lautstark das Kommando zum Start des Zuges. Das Marschtempo für die Abordnungen der 72 Vereine gaben 7 Musikkapellen vor.

Zu den zahlreichen Ehrengästen zählten die Bundestagsabgeordneten Marianne Schieder und Karl Holmeier und mit dabei waren auch MdL Alexander Flierl, Landrat Thomas Ebeling und die Bürgermeister aus den Nachbargemeinden. Die Feuerwehrführung des Landkreises, an der Spitze KBR Robert Heinfling, marschierte im Festzug mit und ebenfalls selbstverständlich Schirmherr Michael Koller und die Ehrenschirmherren Günther Holler und Gerald Reiter. An "Löschfahrzeugen" im Zug hatte sich manche Wehr ein spezielles Vehikel einfallen lassen.

In die Marschmusik mischten sich immer wieder die stimmungsvollen Rufe der Festdamen. Diese gab es nicht nur zum Anfeuern der eigenen Gruppe, sondern auch zur Freude über die großartige Stimmung an diesem Nachmittag. Und dabei ließen sich die vielen Besuchern am Straßenrand anstecken, die jeder Abordnung applaudierten. Applaus gab es für diese auch von Ehrengästen beim Einzug ins Festzelt. Dort brodelte die Stimmung beim Einmarsch der Fahnenträger und schwappte in die musikalische Unterhaltung mit der Blaskapelle Weiding über. www.onetz.de/

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.