06.02.2019 - 15:40 Uhr
Steinberg am SeeOberpfalz

Viel geplant im Jubiläumsjahr

Der katholische Frauenbund Steinberg am See feiert in diesem Jahr 100. "Geburtstag". Bei der Jahreshauptversammlung im Pfarrheim stehen neben Neuwahlen auch eine Vorschau auf das anstehende Jubiläum im Mittelpunkt.

Neuwahlen standen bei der Jahreshauptversammlung des Frauenbunds Steinberg auf der Tagesordnung. Unser Bild zeigt das neue Führungsgremium.

In ihrem Rückblick auf die vergangenen beiden Jahre berichtete Erika Oberndorfer von zahlreichen Aktionen des derzeit 335 Mitglieder zählenden Frauenbundes. Die Sprecherin erinnerte zum Beispiel an viele kirchliche Veranstaltungen wie den Weltgebetstag der Frauen, einen Einkehrtag, zwei Pilgerfahrten nach Altötting, Fahrten zum Oktoberrosenkranz, Maiandachten und religiöse Vorträge.

Auf dem kulturellen Programm standen unter anderem Muttertagsfahrten, Theaterfahrten, eine Kräuterführung, der Besuch einer Lebkuchenfabrik und ein Kurs im Plattenlegen. Die Rednerin erinnerte auch an die Drei- und Viertagesfahrten. Auch eine Altkleidersammlung sowie eine Aktion für das Kinderferienprogramm stehen jedes Jahr auf dem Programm. Oberndorfer bedankte sich abschließend bei der Pfarrei, der Gemeinde und allen Mitgliedern für deren Unterstützung. Bürgermeister Harald Bemmerl dankte dem Vorstand in seinem Grußwort für die geleistete Arbeit und hob die Stellung des Frauenbundes im Ort hervor. Er informierte, dass in diesem Jahr der Friedhof neu gestaltet werden soll und bat um Anregungen, die berücksichtigt werden sollten.

Bei den Neuwahlen wurden Claudia Held-Bemmerl, Gisela Jarek und Erika Oberndorfer an die Spitze des Frauenbundes gewählt. Schatzmeisterin ist Gisela Zimmermann. Zu ihrer Vertreterin wählten die Mitglieder Isabella Dirscherl. Als Schriftführer fungieren Birgit Rupprech und Andrea Spriestersbach. Beisitzer sind Carolina Gleixner und Katharina Scharf. Als Kassenprüfer wurden Maria Malinowski und Gabi Müller gewählt.Maria Schneider übernimmt wieder das Amt der Fahnenträgerin. In diesem Jahr feiert der katholische Frauenbund sein 100-jähriges Bestehen. Dazu findet in der kommenden Woche eine Lichterprozession und ein Gottesdienst statt. Am 5. Mai ist ein Fest mit den kirchlichen Vereinen und den Ortsvereinen vorgesehen. Die Planungen sind fast abgeschlossen.

Hintergrund:

Zahlreiche Termine beim Frauenbund

Beim Frauenbund stehen in den nächsten Monaten viele Termine auf dem Programm. Eine Übersicht: 2 7. Februar und 21. Februar: Kaffeenachmittage um 14 Uhr im Pfarrheim; 1. März: Weltgebetstag der Frauen, Thema Slowenien um 17 Uhr in der Pfarrkirche; 7. März und 21. März: Kaffeenachmittage mit Blütenbasteln um 14 Uhr im Pfarrheim; 23. März: Einkehrtag im Schönstattzentrum in Nittenau mit Pfarrer Schöls und Schwester. Marika. Preis inclusive Mittagessen und Kaffee: 19 Euro. Anmeldung bei Hilde Ernst (Telefon 62261); 4. April: Palmbuschenbinden um 14 Uhr im Pfarrheim.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.