12.02.2019 - 16:20 Uhr
StörnsteinOberpfalz

Sportverein baut Schulden enorm ab

Der SV Störnstein 1949 hat in den vergangenen drei Jahren positiv gewirtschaftet. Die Umbaukosten des Sportheims in Höhe von 200 000 Euro sind fast aufgefangen. Die Kasse von Renate Merdan ist nur noch mit 37 000 Euro im Minus.

Vorsitzender Harald Bulligan und seine Stellvertreter Andreas Sennert (neu) und Gerd Kost bilden die nächsten zwei Jahre die Führungsspitze. Mit im Bild die gesamte Vorstandschaft die sehr verjüngt wurde.
von Werner ArnoldProfil

Aus Eigenmittel baute der Verein die Schulden ab. Das freute nicht nur den alten und neuen Vorsitzenden Harald Bulligan, sondern auch die 64 Mitglieder in der Jahreshauptversammlung im Sportheim. "Dass die Zahlen sich so positiv entwickelten, ist ein besonderer Verdienst des Personenkreises, der das Sportheim unentgeltlich bewirtet", sagte Bulligan. Und: "Bevor Merdan einen Cent ausgibt, fragt sie immer wieder nach, ob es sein muss." Denn die Ausgaben für Energie, Steuern und Versicherungen seien nicht von der Hand zu weisen. Der Vorsitzende erinnerte, dass der Verein die Lokalitäten vermiete. Der Vorschlag des Vorsitzenden, die Frauen sollten beim Besuch eines Fußballspieles einen Euro Eintritt zahlen, stieß bei den Anwesenden auf wenig Gegenliebe. Die Frauen können weiterhin die Spiele kostenlos anschauen.

Der SV verzeichnete zum Jahresende 501 Mitglieder, davon 373 Erwachsene, 36 Jugendliche und 92 Kinder. "Mit 12 Übungsleiterlizenzen haben wir gut ausgebildete Trainer im Verein. Dazu haben wir noch vier Schiedsrichter, die bis zur Bayernliga pfeifen und somit die Vereinsfarben nach außen tragen". Bulligan bedauerte, dass das Oktoberfest und das Backofenfest ausgefallen sind. "Die beiden Einnahmen fehlen uns."

In seinem Streifzug durch die Abteilungen des SV dankte der Vorsitzenden allen, die zum Wohl des Vereins ihr bestes geben. Als "Mediator" bezeichnete Bulligan Renate Merdan. "In Sitzungen bringst du uns immer wieder auf die richtige Spur. Du bist die, die alle Investitionen hinterfragt und den Verein am Leben hält". 70-jähriges Bestehen will der SV am 19. und 20. Juli feiern. Die Alten Herren grillen am 10. August und das Oktoberfest soll am 21. September stattfinden. Kirwa ist am 19. Oktober.

Info:

Neuwahlen

Vorsitzender Harald Bulligan, Stellvertreter Gerd Kost und Andreas Sennert (neu), Kassiererin Renate Merdan, Kassenprüfer Roland Beer und Markus Döllinger, Schriftführer Stefan Lukas, Platzkassiererin Andrea Weich. Beisitzer Tobias Schiener, Patrick Löw, Tobias Filchner, Tobias Schell und Nina Schlesinger (alle neu) und Christian Schell und Peter Trescher.

Info:

Ehrungen

Urkunden für 15 Jahre: Kerstin Bulligan, Dieter Hofbauer, Bernhard Meier, Claudia Sollfrank und Jürgen Wengrzik. Für 25 Hans Kost jun., Manfred Kurz, Ilse Stich und Inge Trottmann. Für 40 Jahre: Theresia Bauer, Karl Beck, Boris Damzog, Heidrun Döllinger, Josef Döllinger, Jürgen Forster, Anton Hecht, Martin Löw, Hubert Meiler, Günther Schedl und Hans Schell. Für 50 Jahre: Peter Nasz und Werner Steiner. Für 60 Jahre wurde Erwin Müller geehrt.

Anton Hecht wird für 40 Jahre, Peter Nasz für 50 und Erwin Müller für 60 Jahre (von links, sitzend) geehrt.
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.