29.10.2019 - 17:02 Uhr
StullnOberpfalz

Dietmar Pösl trägt die Königskette

"Das Königsschießen gehört zu den ältesten Bestandteilen des Schützenwesens", betont Sportleiter Klaus Ketzeler bei der Proklamation 2019 im Gau Nabburg. Dabei wird auch auf eine besondere Ehrenscheibe geschossen.

Im Beisein von Gausportleiter Klaus Ketzeler (links) und Gauschützenmeister Johann Dirrigl (rechts) präsentiert Erich Zerbian (Zweiter von links) die einmalig ausgeschossene Ehrenscheibe. Sie gewann Sebastian Schmidbauer.
von Herbert RohrwildProfil
Königsproklamation 2019: Gausportleiter Ketzeler (links) nahm die Siegerehrung vor. Im Bild die Geehrten (von links) Ingeborg Jetschmann, Andrea Spachtholz, Reinhard Eichler, Rosmarie Lorenz, Rosmarie Piehler, Dietmar Pösl, Gerhard Rösl, Hubert Obermeier,Bernhard Kemptner, Leonie Siegert und Christine Müller (rechts).

Der Schützenmeister des gastgebenden Stullner Vereins, Martin Eules, hieß die Würdenträger in den eigenen Reihen willkommen. Gauschützenmeister Johann Dirrigl bedankte sich für die gute Beteiligung am Königsschießen. Ehrengauschützenmeister und Ehrenmitglied im OSB, Erich Zerbian, sah in der Anwesenheit vieler Jugendlicher ein Zeichen, "dass die Tradition am Leben erhalten bleibt".

Anlässlich seines 70. Geburtstags spendete Zerbian eine Ehrenscheibe, die beim Gaukönigsschießen einmalig ausgeschossen wurde. Bei 97 Startern setzte sich Sebastian Schmidbauer mit einem 80,9-Teiler durch. Die Ehrenscheibe bleibt im Besitz des Gaues Nabburg und findet in der Schießsportschule Pfreimd einen würdigen Platz.

Von Stulln nach Nabburg

Gausportleiter Klaus Ketzeler leitete zur Siegerehrung über. Die Mannschaft von "Glück- Auf" Stulln konnte den Gaupokal 2018 nicht verteidigen und musste ihn an die Feuerschützengesellschaft Nabburg (491, 3-Gesamtteiler) abgeben. Auf den beiden weiteren Plätzen folgten die Schützen aus Schwarzenfeld (560,9) und aus Frotzersricht (570,6).

Mit Spannung erwarteten die Anwesenden die Königsproklamation 2019. Zunächst rief der Gausportleiter die bisherigen Mitglieder des "Königshauses" auf: König Siegbert Wilhelm (Glück-Auf Stulln), Jugendkönig Fabian Zenger (Wölsendorf) und Liesl Herta Zeiler (Holzhammer). Der Gausportleiter bedankte sich für die Vertretung des Gaus Nabburg beim Landeskönigsschießen in Pfreimd: Herta Zeiler war Landesliesl im OSB, Siegbert Wilhelm erzielte einen achten und Fabian Zenger einen fünften Platz.

Andrea Spachtholz Liesl

Die Ketten wechselten an die neuen Würdenträger: Gauliesl 2019 Andrea Spachtholz, SG Schwarzenfeld (185,7); erste Gaudame Ingeborg Jetschmann, Neunaigen (205,5-Teiler); zweite Gaudame Herta Zeiler, Holzhammer (220,7). Beim erstmaligen Ausschießen mit Auflegen können folgende Gewinner die Titel tragen: Gauauflagekönig Rosmarie Lorenz, Frotzersricht (142); erster Auflageritter Rosmarie Piehler, Kemnath (177); zweiter Auflageritter Reinhard Eichler, Schwarzenfeld (180,2-Teiler).

Joseph Schießl bei der Jugend

Jugendkönig Joseph Schießl, Nabtal Wölsendorf (74,3), erster Jugendritter Christina Müller, Holzhammer (97,3), zweiter Jugendritter Leonie Siegert, Holzhammer (111,8); Gaukönig Dietmar Pösl, Nabtal Wölsendorf (25,2); erster Ritter Hubert Obermeier, Glück-Auf Stulln (109,8); zweiter Ritter Gerhard Rösl, Pfreimd (119,8).

Info:

Meisterehren

Gausportleiter Klaus Ketzeler gab die Ergebnisse der Meisterwertung bekannt:

Auflagekönig: Horst Mösbauer, Frotzersricht (97); Gerlinde Biersack, Frotzersricht (98); Hans Forster, Frotzersricht (98); Alfred Lorenz, Frotzersricht (99) und Reinhard Eichler, Frotzersricht (100);

Meisterwertung Jugend: Jonas Neidl, Schmidgaden (84); Tobias Bodensteiner, Trausnitz (85); Christian Prüfling, Stulln (87); Joseph Schießl, Wölsendorf (90) und Elias Ries, Schmidgaden (92).

Meisterwertung Liesl: Claudia Bodensteiner, Trausnitz (92); Johanna Manner, Schmidgaden (92); Andrea Spachtholz, Schwarzenfeld (95); Theresia Bierler,Stulln (98) und Julia Peltzer,Stulln (98).

Meisterwertung König: Gerhard Rösl, Pfreimd (94); Werner Irlbeck, Frotzersricht (94); Uwe Spachtholz, Schwarzenfeld (94); Bernhard Kemptner, Nabburg (95) und Matthias Reis, Weihern-Stein (96).

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Aktuell und Wissenswert

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.