09.07.2020 - 11:36 Uhr
StullnOberpfalz

Finanzspritze für TSV Stulln

Starkes Miteinander prägt den TSV Stulln. Seit 2012 investiert der Verein mehr als 500 000 Euro in den Gesamtkomplex. Die Sportanlage ist zwar gut in Schuss, doch der Verein denkt an die Zukunft und bittet die Gemeinde um Unterstützung.

Der TSV Stulln rüstete seine Flutlichtanlage auf eine stromsparende, umweltfreundliche LED-Beleuchtung um. Die Gemeinde Stulln bezuschusst das Projekt.
von Herbert RohrwildProfil

In der letzten Sitzung lag dem Gemeinderat ein Zuschussantrag des Sportvereins für die Installation einer neuen Flutlichtanlage mit stromsparender LED-Beleuchtung vor. Bürgermeister Hans Prechtl ging auf Kernpunkte ein. Die Kosten belaufen sich auf 39 546 Euro. Trotz der Förderung durch das Bundesumweltministeriums und eines zugesagten Zuschusses durch den BLSV verbleibe noch ein Restbetrag von etwa 21 000 Euro zu schultern.

TSV-Vorsitzender Andreas Hanff bat in der Sitzung erneut um eine Unterstützung. Die Investition von rund einer halben Million in den letzten Jahren war eine „große Hausnummer“, erinnerte der Sprecher. Ein Zuschuss in Höhe von 20 Prozent ergebe rund 8 000 Euro, so seine Bitte.

Auch dieses Thema wurde im Stullner Gemeinderat behandelt

Stulln

Auch in weiterer Zukunft kommen auf den Verein große finanzielle Anstrengungen zu, merkte Gemeinderat Franz Jauernig an. „Die Beregnungsanlage ist bereits 40 Jahre alt.“ Bürgermeister Hans Prechtl zeigte sich kompromissbereit und sprach sich für eine großzügige Förderung aus. Zweiter Bürgermeister Thomas Rohrwild stellte das vielseitige Engagement des TSV für das gesellschaftliche Leben und die Jugendarbeit heraus. Der Antrag für einen Zuschuss in Höhe von 6500 Euro – anfänglich waren 5000 Euro vorgesehen – erhielt das einstimmige Votum.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.