10.09.2019 - 12:31 Uhr
StullnOberpfalz

Inklusionstag mit Pferden und Ponys

Reitsportgemeinschaft Heubl Brensdorf lädt auf die Anlage ein. Das Angebot kommt gut an.

Die Reitsportgemeinschaft Heubl veranstaltet einen „inklusiven Familientag“ auf der Anlage in Brensdorf. Die Erwachsenen mit Handicaps, betreut von der „Lebenshilfe Schwandorf“, stellten sich mit „ihren“ Pferden (von links) Laffee, Yill, Rose, Maya, Bruno und Nemo und den Unterstützern zum Erinnerungsfoto.
von Herbert RohrwildProfil

Ein außergewöhnliches, einmaliges Angebot im Landkreis Schwandorf zeichnet die Reitsportgemeinschaft (RSG) Heubl Brensdorf aus. Bei einem inklusiven Familientag gewannen Menschen mit Behinderung Zugang zum Pferd.

Bereits am Vormittag brachten viele freiwillige Helfer und Betreuer die Erwachsenen mit Handicaps aus den Familien zur Reitanlage in Brensdorf. Nach der Begrüßung konnten die Besucher eine Dressurvorführung mitverfolgen. Im Anschluss machten aktive Mitglieder die Teilnehmer mit "ihrem" Pferd oder Pony vertraut: Sie näherten sich dem Vierbeiners, erfuhren den Namen, stiegen mithilfe eines Stufenpodests langsam auf und setzten sich in den Sattel. Anschließend begann das Führen durch die Wettkampfbahn.

Die Teilnehmer machten erste Erfahrungen mit dem Reitersitz, gewannen Selbstvertrauen, bauten Berührungsängste ab und das Selbstbewusstsein wurde gestärkt. Birgit Piehler von der "Lebenshilfe Schwandorf", zuständig für die Gestaltung des Freizeitprogramms der offenen Behindertenarbeit mit inklusiven Elementen zur Entlastung der Familien, sah in dieser Veranstaltung ein schönes Angebot mit Kontakten zum Pferd. Die Einbindung der Öffentlichkeit sei sehr wichtig, erklärte sie.

Solche Begegnungen mit Pferden stehen öfters im Programm. Die Reitsportgemeinschaft Heubl ist für solche Aktionen aufgeschlossen und auch personell ausgerüstet. Dieses Angebot ist im Landkreis Schwandorf einmalig. "In der Reitsportgemeinschaft wird Inklusion mit viel ehrenamtlichem Engagement gelebt", resümierte Birgit Piehler. Im Programm stand unter anderem zum passiven Miterleben ein Auszug aus einer Springstunde, diszipliniert präsentiert von den aktiven Mitgliedern Stefan Bartl-Schöll auf Ruby Star, Lena Baumeister (Hildalgo) und Marie Gradl (Glücksfee). Auch das fünf Monate alte, quirlige Fohlen "Bernaby" erfreute mit seinen "wilden" Sprints die Besucher. Das Ponyputzen rundete die gut angenommene Aktion ab. Für die ganztägige Veranstaltung sponserte Mitglied Michael Mecking das Mittagsessen.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.