18.09.2018 - 12:51 Uhr
StullnOberpfalz

Liebe keine Frage des Alters

„Alt werden ohne Angst“. Zu dieser Thematik bietet der Seniorenkreis Stulln und die PsychoSoziale ArbeitsGemeinschaft (PSAG) Schwandorf eine Vortragsreihe zu verschiedenen Bereichen an. Die Referenten stellen die einzelnen Inhalte vor.

„Alt werden ohne Angst“. Beim Pressegespräch im Pfarrheim Stulln stellten sich die Referenten und Kooperatoren der vierteiligen Vortragsreihe vor und skizzierten zusammenfassend Inhalte und Ziele. Im Bild von links: Marina Zinkl, Josefine Hirn, beide Gesundheitsamt), Helmut Kramer, Dorothea Gebauer, Georg Pilhofer, Petra Ihring, Burkhard Schattenmann und Hildegard Gerl.
von Herbert RohrwildProfil

Die beiden Vorsitzenden des Seniorenkreises Stulln, Helmut Kramer und Hildegard Gerl, freuten sich über die Wahl des Pfarrheimes als Veranstaltungsort und sprachen ihren Dank aus. „Kann denn Liebe Sünde sein? – Sexualität im Alter“ lautet das Thema am 25. September. Die Sehnsucht nach Zuwendung, Liebe und Zärtlichkeit gehört zu den grundlegenden menschlichen Bedürfnissen. Deren Befriedigung ist für das Selbstwertgefühl unverzichtbar. Diese Aussagen rückt Sozialpädagoge Georg Pilhofer in den Mittelpunkt seiner Ausführungen.

„Am Ende wird alles gut“ ist der Vortrag betitelt, mit dem sich am 9. Oktober die Hospizbegleiterin in der Hospizinitiative für den Landkreis Schwandorf, Dorothea Gebauer, auseinandersetzt. Sie strebt als Ziel an, ein Klima gegen die Tabuisierung von Sterben und Tod zu schaffen und das Sterben wieder in die Mitte des Lebens zurückzuholen.

„Wohnen im Alter – am liebsten zu Hause!“ heißt es am 16.Oktober. Sozialpädagogin Petra Ihring zeigt in ihrem Vortrag mit vielen Bildern beispielhaft Alternativen technischer Art bis hin zum Wohnungsumbau, um den Verbleib in der gewohnten Umgebung zu ermöglichen. Das Gesundheitsamt Schwandorf unterstützt diese Aktion.

Der Eintritt zu allen Veranstaltungen ist frei. Sie beginnen jeweils an einem Dienstag um 15 Uhr im Pfarrheim Stulln.

Veranstalter und Ansprechpartner: Seniorenkreis Stulln, Helmut Kramer (Telefon 09435/1465); Schwandorfer Diakoniezentrum, Burkhard Schattenmann (Telefon 09431/88170).

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.