17.03.2019 - 12:07 Uhr
StullnOberpfalz

Neun Ämter in neuen Händen

Neun Jahre steht David Raab an der Spitze der KLJB Stulln. Die Wahl bringt eine Zäsur. In der Jahreshauptversammlung gibt es bei neun Positionen Veränderungen.

Die Jahreshauptversammlung der KLJB Stulln besetzt die Vorstandschaft in neun Positionen neu. Bürgermeister Hans Prechtl (Fünfter von links), Pfarrvikar Joseph Kokkoth (Zweiter von rechts) und Pfarrgemeinderatssprecher Stefan Wittmann (Dritter von links) überbrachten die Glückwünsche. Im Bild (von links) Kassier Jakob Stuiber, dritter Vorsitzender Jonas Obermeier, Vorsitzender Alexander Hofstetter, Vorsitzende Esther Schmid, zweiter Vorsitzender Christian Prechtl, zweite Vorsitzende Simone Kiener, Kassenprüfer (hinten von rechts) Lukas Wabro und David Raab. Nicht im Bild Tanja Wagner (Schriftführerin).
von Herbert RohrwildProfil

Im Beisein der Ehrengäste und zahlreichen Mitgliedern setzte der Vorsitzende zu seiner Rückblende an. Aktuell habe die Landjugend 98 Personen in ihren Reihen und viele Neuaufnahmen zu verzeichnen. In vier Vorstandssitzungen besprachen die Teilnehmer die verschiedensten Aktivitäten im kirchlichen, gesellschaftlichen, und sozialen Bereich. Raab hob die Übernahme des Lektorendienstes, den Kuchenverkauf als Spende als für einen sozialen Zweck und die Après-Ski-Party hervor. Erfreulich sei die gute Teamarbeit bei der Organisation. Raabs Dank galt dem Pfarrgemeinderat, Pfarrer Heinrich Rosner, Pfarrvikar Joseph Kokkoth und Gemeindereferent Markus Seefeld für die gute Zusammenarbeit. Von Seiten der Gemeinde gab es eine finanzielle Zuwendung zum Bau der mobilen Bühne und Bürgermeister Hans Prechtl setzte sich dafür ein, dass die Altkleidersammlung auch weiterhin mit einem Bulldogfahrer bewältigt werden kann - und nicht wie ursprünglich gefordert mit einem Lkw-Fahrer.

Der Vorsitzende gab offiziell bekannt, dass er sich nicht mehr zur Wahl stelle und sprach von einer "wirklich schönen Zeit, in der wir einiges geschafft haben" Er dankte allen Wegbegleitern in den verschiedenen Positionen für ihr Engagement und überreichte Präsente an Lisa Winter, Anna Pröls, Michael Schwarz, Daniel Markgraf und Lukas Wabro.

Die weibliche Vorsitzende Anna Pröls erläuterte kurz den 30 Veranstaltungen umfassenden Rechenschaftsbericht, darunter das Johannisfeuer, das Zeltlager, die Nikolaus-Aktion und ein Schafkopf-Kurs.

Ein 20-minütiges Video präsentierte die mannigfaltigen Aktionen der Jahre ab 2010 und gewährte einen komprimierten Einblick in die Vielfalt ideenreicher, gelungener Veranstaltungen - darunter auch das 50- jährige Jubiläum 2016. In diesem Zusammenhang dankte Raab Michael Altrichter für die zu allen Anlässen erstellten, digitalisierten Bilder.

Pfarrvikar Joseph Kokkoth hoffte, weiterhin in gutem Kontakt zu bleiben. Bürgermeister Hans Prechtl dankte David Raab für die neun erfolgreichen Jahre. Der Rückblick verdeutliche eine stimmige Atmosphäre in diesem Zeitraum: "Ich bin stolz auf die Landjugend." Pfarrgemeinderatssprecher Stefan Wittmann sprach David Raab den Dank für die Mitarbeit im Pfarrgemeinderat und den Gewählten für die Bereitschaft zur Übernahme eines Ehrenamtes aus. In Anlehnung an das Evangelium meinte Wittmann an die Jugendlichen gewandt: "Ihr seid das Salz der Erde. Achtet auf die richtige Dosis!"

Im Ausblick auf 2019 verwiesen die neuen Vorsitzenden auf die nächsten Veranstaltungen: Die Altkleidersammlung am 30. März, das Fastenessen am 31. März und den Emmausgang am 22. April.

Das Führungsgremium:

Als männliche Vorsitzende stehen an der Spitze Alexander Hofstetter (neu), Christian Prechtl und Jonas Obermeier (neu), als weibliche Vorsitzende Esther Schmid und Simone Kiener (beide neu). Die Kassengeschäfte führt Jakob Stuiber (neu). Um das Schriftwesen kümmert sich weiterhin Tanja Wagner. Daniel Raab und Lukas Wabro (neu in dieser Position) überprüfen die Kassenführung.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.