20.06.2018 - 10:28 Uhr
StullnOberpfalz

Zünftiges Fest mit Zeitreise

Traditionell bayerisch geht es beim Fest des Kindergartens St. Christophorus im Pfarrgarten zu. Bei den Aufführungen nehmen die kleinen Darsteller die Besucher auch auf eine Reise in das vergangene Jahrhundert mit.

In farbenprächtigen Kostümen setzten die Mädchen und Buben das beliebte Volkslied „Die Vogelhochzeit“ ins Szene.
von Herbert RohrwildProfil

Zum Auftakt des Festes stand ein Gottesdienst in der St.-Barbara-Kirche auf dem Programm. Für die musikalische Gestaltung sorgten die Oberpfälzer Parforcehornbläser. Ihr Mitglied Christian Weiß feierte an diesem Tag seinen 50. Geburtstag. Ausdrucksstark und gefühlvoll begleiteten die zehn Musiker unter der Leitung von Hubert Bäuml die Liturgie mit jagdlicher Sakralmusik.

Die Kindergartenkinder stimmten mit dem Eingangslied „Er hält die ganze Welt in seiner Hand“ auf die Festfeier ein. Pfarrvikar Joseph Kokkoth brachte in seiner Begrüßung die Freude über das vollbesetzte Gotteshaus zum Ausdruck, und Pfarrer Heinrich Rosner rückte das Thema "Geduld" ins Zentrum seiner Betrachtungen.

Mit Weißwurst und Leberkäse setzte sich das "Bayerische Fest" des Kindergartens im schattigen Pfarrgarten fort. Vor einer großen Kulisse mit Eltern, Omas, Opas und weiteren Besuchern öffnete sich der „Vorhang“ um 12.30 Uhr auf der Terrasse des Pfarrheims. Die „Minis“ unter der Regie von Franziska Heindl leiteten den Reigen der Aufführungen mit dem Tanz „Owa, grüaßt eich“ ein. Heinz Prokisch begleitete alle Lieder und Tänze auf dem Akkordeon. Das bei Groß und Klein beliebte Volkslied „Die Vogelhochzeit“ begeisterte das Publikum. Alle Akteure traten in fantasievollen, farbenprächtigen Kostümen auf. Besonderes Lob gebührte Brigitte Kagerer für die einfallsreiche, kindgemäße Inszenierung.

In den weiteren Darbietungen entführten die jungen Darsteller die Besucher in die Mitte des 20. Jahrhunderts in Stulln und demonstrierten Berufe aus dieser Zeit: Bergmann, Bauer, Magd und Knecht, Schmid oder Leinenweber. Der Bändertanz der Vorschulkinder - einstudiert von Kerstin Mois - setzte den krönenden Abschluss zum „Bayerischen Fest“ des Kindergartens St. Christophorus.

Leiterin Sabine Maderer bedankte sich im Beisein der VG-Geschäftsstellenleiterin Kathrin Schwarz beim Team für das ausgezeichnete Miteinander, bei den Kindern für das beherzte Mitmachen, beim Elternbeirat mit Vorsitzendem Stefan Obendorfer für den großartigen Einsatz und bei Bauhofleiter Edelbert Schmal für die Unterstützung. Bürgermeister Hans Prechtl stellte die hervorragende Umsetzung der Idee „Bayerisches Fest“ zum Jahresthema „Bei uns dahoam und anderswo“ heraus und würdigte die engagierte, wertvolle pädagogische Arbeit des Teams mit Sabine Maderer an der Spitze.

Die Oberpfälzer Parforcehorn-Bläser gestalteten den Festgottesdienst in der St.-Barbara-Kirche mit.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger