03.02.2019 - 14:21 Uhr
Sulzbach-RosenbergOberpfalz

Beifahrer greift zur Handbremse

Ein betrunkenes Männer-Duo hat in Sulzbach-Rosenberg einen Verkehrsunfall verursacht. Als die Polizei eintraf, kam es richtig dick für die beiden.

von Joachim Gebhardt Kontakt Profil

In der Nacht von Samstag auf Sonntag ereignete sich in der Rosenbachstraße ein kurioser Verkehrsunfall. Grund dafür war der sturzbetrunkene 38-Jährige hinter dem Steuer. Neben ihm saß sein angesäuselter 36-jähriger Beifahrer. Dieser erkannte plötzlich, in welcher Gefahr er sich eigentlich befand, und forderte den Fahrer auf, das Auto anzuhalten. Nachdem dieser aber nichts dergleichen tat, blieb dem 36-Jährigen in seiner Not nichts anderes übrig, als die Handbremse anzuziehen. Dadurch geriet das Fahrzeug ins Schleudern und krachte über den Bordstein in einen Metallzaun. Auf der nahegelegenen Tankstelle parkte der Unfallverursacher schließlich seinen Pkw, montierte die Kennzeichen ab und versteckte diese im Kofferraum. Auf den Schreck genehmigten sich die beiden erstmal eine Dose Whisky-Cola. Die Unfallfolgen ließen sie unberührt. Dies entging der aufmerksamen Tankstellenmitarbeiterin nicht. Sofort informierte sie die Polizei. Der Beifahrer zeigte sich den Beamten gegenüber sehr kooperativ und klärte den Sachverhalt auf. Anders als der 38-Jährige, dem aufgrund seiner Aggressivität Handschellen angelegt werden mussten. Den Fahrer erwartet nun eine Anzeige wegen Fahrerflucht und Gefährdung des Straßenverkehrs. Sein Führerschein wurde ebenfalls eingezogen. Auch gegen den Beifahrer muss Strafanzeige vorgelegt werden, da er angetrunken in das Bremssystem des Wagens eingegriffen hatte. Zur Berechnung des Alkoholwerts zur Unfallzeit wurden den beiden jeweils zwei Blutproben entnommen.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.