03.01.2019 - 13:46 Uhr
Sulzbach-RosenbergOberpfalz

Ganz auf FC Bayern eingestellt

Seit 20 Jahren besteht der FC Bayern-Fanclub Sulzbach-Rosenberg. Bis heute ist sein Gründungsvorsitzender Gerhard ("Jo") Pickel im Amt geblieben. Dabei hat er jetzt eine komfortable und schmucke Stütze.

Einige Gründungsmitglieder des FC Bayern-Fanclubs Sulzbach-Rosenberg und Jubilare, die unmittelbar danach dazugestoßen sind.
von Günther Wedel Kontakt Profil

Gleich zu Beginn der Jahreshauptversammlung im Capitol, die im Zeichen der 20-Jahr-Feier stand, überraschten ihn der Zweite Kassier Helmut Stiegler und das Mitglied Peter Weiß mit einem Rednerpult, das die Wappen des Fanclubs und des FC Bayern München trägt. Weiß hatte die Idee zu diesem Jubiläumsgeschenk und setzte sie selbst in die Tat um.

Bei seinem Exkurs in die Vereinsgeschichte setzte Pickel schon in den 80er-Jahren an. Vorreiter seien damals der allzu früh verstorbene Frank Geismann oder Norbert Möckl, Jugendtrainer beim SV Kauerhof, gewesen. Zeitweilig bestand ab 1992 der FC Bayern-Stammtisch Old Bailey, dessen Logo heute noch auf einigen Fan-Kutten prangt.

Am Vorabend von Silvester 1998 schlug schließlich im Gasthaus Wagner-Sepp die Geburtsstunde die Geburtsstunde des Fanclubs. Seine Mitgliederzahl sei fast stetig auf aktuell 382 gewachsen. 2008 folgte der Umzug in den Sportpark. Seit Mitte 2015 laufen alle Bayern-Spiele auf der Leinwand im eigenen Vereinsheim, dem früheren Clublokal des ADAC in der Bayeruther Straße. Seinen beliebten Preisschafkopf, den es seit 2001 jährlich gibt, behielt der Fanclub an allen drei Stationen bei.

Mit einigen Zahlen illustrierte der Vorsitzende Gerhard Pickel die Aktivitäten des Fanclubs in den vergangenen 20 Jahren. So reisten die Fans in Bussen zu 158 Spielen des FC Bayern München. Der Großteil entfällt auf Heimspiele; 36 noch im Olympiastadion, 111 in der Allianz-Arena. 2001 jubelten Sulzbach-Rosenberger Fans in Mailand mit über den Champions-League-Triumph des FC Bayern. Zwei Mal hieß es "Wir fahren nach Berlin" zu Endspielen im DFB-Pokal.

Beeindruckt von dieser Bilanz und dem großen Besuch - 121 Mitglieder waren ins Capitol gekommen - zeigte sich Bürgermeister Michael Göth. Selbst Anhänger des FC Bayern, konstatierte er beim Rekordmeister "zuletzt wieder Konstanz und Siege". Die angekündigten großen Investitionen im Jahr 2019 ließen auf eine Rückkehr an die Spitze der Bundesliga und vielleicht auch auf den europäischen Thron hoffen.

Erinnerungen an legendäre Fahrten und Fans weckte eine Bilderschau aus zwei Jahrzehnten, die Vorstandsmitglied Manfred Seitz zusammengestellt hatte. Und nach dem Spanferkelessen zum Auftakt bescherte die Jahreshauptversammlung den Besuchern mit kostenlosen Jubiläums-T-Shirts für alle auch zum Schluss ein Schmankerl.

Ehrungen:

Seit 20 Jahren dabei

32 Bayern-Fans hoben am 30. Dezember 1998 den FC Bayern-Fanclub Sulzbach-Rosenberg aus der Taufe. Elf von ihnen waren am Samstagabend auch im Capitol dabei und nahmen für ihre Treue eine Dankurkunde entgegen: Gerhard Pickel, Manfred Zahn, Thomas Langauer, Matthias Heinl, Martin Pickel, Hans-Jürgen Seebauer, Richard Pilhofer, Markus Völlger, Bernhard Ertel, Heinz Sperber und Ottmar Gurdan. Die gleiche Ehrung ging an Gerhard Windl, Hans-Peter Bernt, Stefan Birzer und Roland Hartmann, die sich dem Fanclub unmittelbar nach der Gründung angeschlossen haben.

Gerhard Pickel (links), von Anfang an Vorsitzender des Fanclubs, freut sich über das von Peter Weiß (rechts) angefertigte Rednerpult mit Vereinswappen. Mit im Bild Zweiter Kassier Helmut Stiegler.
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.