11.10.2018 - 15:54 Uhr
Sulzbach-RosenbergOberpfalz

Güldener Rosenkranz auf dem Annaberg

Bei einer stimmungsvollen Andacht bekommen die Trachtler aus Sulzbach-Rosenberg Schnaittenbacher Verstärkung.

Auf dem Annaberg singen und musizieren der Schnaittenbacher Viergesang sowie Gruppen des Heimat- und Trachtenvereins Stamm Sulzbach-Rosenberg.
von MÜBProfil

Zu Ehren der Gottesmutter Maria organisierte der Musikwart Konrad Stauber vom Heimat- und Trachtenverein Stamm auf dem Annaberg einen Güldenen Rosenkranz.

Stauber stellte ein anspruchsvolles Programm mit altbayerischen Liedern, Texten und Instrumentalstücken zusammen. Die Besucher sangen zur Einstimmung das Marienlied "Gegrüßet seist du Königin". Die Sänger und Musikanten des Heimat- und Trachtenvereins Stamm boten, mit Unterstützung des Gebenbacher Viergesangs, eine stimmungsvolle Andacht. Zwischen den Musikbeiträgen lasen Bruni Lommer, Sabine Morgenschweis und Konrad Stauber Episoden aus dem Leben des jungen Jesus.

Gemeinsam mit Bruni Lommer war Stauber als Sulzbacher Zweigesang zu hören. Ebenso bildete Bruni Lommer mit Sabine Morgenschweis ein Duo, das die Marienlieder höchst ergreifend darbot. Die Sulzbacher Stubenmusik begleitete die Gesänge oder spielte auch rein instrumental auf hohem Niveau. Der Gebenbacher Viergesang vom Männergesangverein Gebenbach fügte sich mit seinem melodischem Gesang, zu dem Rita Butz auf der Zither spielte, einfühlsam in die Andacht ein.

Nach einem gemeinsamen Vaterunser endete der Güldene Rosenkranz in der Annabergkirche. Der Erlös in Höhe von 118 Euro geht an die Pfarrei St. Marien in Sulzbach-Rosenberg und kommt der Sanierung der Pfarrkirche zugute.

Das Duo Bruni Lommer und Sabine Morgenschweis.

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.