17.04.2019 - 15:37 Uhr
Sulzbach-RosenbergOberpfalz

Jungpfadfinder beschäftigen sich mit Nachhaltigkeit

Ganz im Sinne der Fridays for Future setzen die Pfadfinder des Stammes Graf Gebhard Zeichen gegen Umweltverschmutzung und die Wegwerfgesellschaft.

Die Jungpfadfinder im Essenkreis.
von Autor SGGProfil

Den Anfang machten die Wölflinge, die in einem Müllmemory das Thema Recycling behandelten und sich anschließend dem Upcycling zuwandten. In der Gruppenstunde bastelten sie aus gebrauchten Tetrapacks bunte Geldbeutel. Die Jungpfadfinder machten derweil den Park der Villa Max plastikfrei und sammelten achtlos weggeworfenen Müll auf. Nach nur einer Stunde war ein Müllsack voll, der natürlich fachgerecht entsorgt wurde. Der Höhepunkt war eine Woche später ein Menü aus „geretteten“ Lebensmitteln. Ein Supermarkt stellte der Sippe Oktopus (im Bild) Lebensmittel zur Verfügung, die nicht mehr verkauft werden und eigentlich weggeworfen werden müssen. Daraus wurde ein Menü von der Karottencremesuppe mit Croutons als Vorspeise über einen Apfelkuchen bis zum süßen Obstsalat.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.