02.04.2019 - 12:07 Uhr
Sulzbach-RosenbergOberpfalz

Mitgliederversammlung bei den Naturfreunden in Sulzbach-Rosenberg

Das Haus der Ortsgruppe in Ernhüll hat 2018 steigende Belegungszahlen verzeichnet.

Ehrung bei den Naturfreunden (von links): Vorsitzender Manfred Niebler, Erika Hartmann, Karl-Heinz Girbert, Bürgermeister Michael Göth.
von MÜBProfil

Die Ortsgruppe Sulzbach-Rosenberg der Naturfreunde Deutschlands hatte zur Mitgliederversammlung mit Ehrungen ins Café Schmidt eingeladen. Nach der Begrüßung durch den Vorsitzenden Manfred Niebler dankte Bürgermeister Michael Göth für die geleistete Arbeit des Vereins, die nicht nur den Mitgliedern zugutekomme, sondern der Bevölkerung insgesamt. Eine Spende der Stadt nahm Niebler gerne an, bevor er über das Geschehen des vergangenen Jahres berichtete.

Regelmäßige Vereinsabende und mindestens eine Wanderung pro Monat sind obligatorisch. Unternehmungen der Familiengruppe wie die Tierparkführung in Nürnberg oder der Besuch der Klaviermanufaktur Steingraeber & Söhne in Bayreuth ragten heraus. Gemeinsam wird das Sommerfest am Haus der Naturfreunde in Ernhüll gefeiert, und die Sulzbach-Rosenberger Feste werden besucht.

Der Kassenbericht von Thomas Pröll fiel positiv aus, und die Entlastung des Vorstands wurde nach dem Revisionsbericht einstimmig genehmigt. Die Hausverwalterin Marion Pickel berichtete über die gestiegene Belegung des Naturfreundehauses in Ernhüll und die Arbeitsdienste drinnen und draußen. Notwendige Brandschutzmaßnahmen seien dank einer Spende der Sparkasse ausgeführt worden. Die Hausverwalterin dankte den Helfern, zu denen auch zwei junge Irakern gehörten.

Ehrungen:

Für Mitgliedschaft und Mitarbeit im Verein wurden mit Urkunde, Abzeichen und Präsent geehrt:

40 Jahre Erika Hartmann

60 Jahre Karl-Heinz Girbert

65 Jahre Herbert Porst

70 Jahre Manfred Leiss

Manfred Leiss, der wie auch Herbert Porst nicht an der Versammlung teilnehmen konnte, wurde zusätzlich zum Ehrenmitglied ernannt.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.