02.06.2019 - 15:57 Uhr
Sulzbach-RosenbergOberpfalz

Neuer Captain im Raumschiff "Walter-Höllerer-Realschule"

Jeder kennt "Star Trek" oder "Raumschiff Enterprise". Der neue Schulleiter ist ein Fan dieser Serien und sieht sich in der Nachfolge der Kommandanten auf dem Raumschiff Walter-Höllerer-Realschule.

Bei der Amtseinführung: Von links Zweite Konrektorin Stefanie Tröster, Landrat Richard Reisinger, Rektor Martin Zimmermann, Ministerialbeauftragte Maria Kinzinger, Bürgermeister Michael Göth und Konrektor Markus Hochholzer.
von Joachim Gebhardt Kontakt Profil

Wie ein roter Faden zog sich die Science-fiction-Serie durch die Feier der Amtseinführung in der Aula der Realschule - das hatte Martin Zimmermann wohl nicht erwartet, dass sich die Schulfamilie dermaßen auf sein Hobby einlassen würde. Robert Kramel führte launig durch das Thema vor der Kulisse von Schulleitern, Lehrern, Bürgermeistern und sonstigen Gästen aus Wirtschaft und Politik.

Enorm engagiert

Jean-Luc Picard, der Kommandant des Sternenschiffes, war allgegenwärtig - jeder Redner band die Serie mit ein. Konrektor Markus Hochholzer sah den neuen Chef zunächst im Beiboot, inzwischen aber auf er Kommandobrücke angekommen. Die Ministerialbeauftragte für die Realschulen der Oberpfalz, Leitende Realschuldirektorin Maria Kinzinger, zeichnete ein äußerst positives Bild des ihr wohlbekannten Pädagogen, der sich von Beginn an enorm engagiert habe in Projekten wie "Schüler als Manager", "Wir sind Europa", Schulpartnerschaften und bei der Entwicklung von Schulprofilen.

Als Referent und Moderator auch überregional arbeitete er ebenso wie im Bezirk und Landesvorstand des Realschullehrer-Verbandes, in der Verbandszeitung und als Festspielleiter. "Als Beratungsrektor in meiner Dienststelle war er eine große Bereicherung." Er habe die Modernisierung der Verwaltung angegangen, umfassende Netzwerkkontakte gebildet, und seine Eigenschaften wie Berufsethos, Belastbarkeit, Innovationskraft, Hilfsbereitschaft und Einfühlungsvermögen stets perfekt eingesetzt.

Gewächshaus der Ideen

Zukunftsfähigkeit erfordere einen souveränen Umgang der Schüler mit den Herausforderungen der Digitalisierung - Bildung könne jedoch nicht durch Medien ersetzt werden, erklärte die Ministerialbeauftragte. Politische Bildung sei eine unverzichtbare Bildungsaufgabe, und Demokratie keine Selbstverständlichkeit. Schließlich erfordere Zukunftsfähigkeit einen Umgang mit Werte-Pluralismus. Sie schloss: "Als Captain des Raumschiffes WHR können Sie viel dazu beitragen, dass dieses zu einem Gewächshaus der Ideen wird."

Im hellblauen Frottee-Schlafanzug vor dem Schwarz-Weiß-Fernseher, so habe er das Raumschiff Enterprise als Jugendlicher erlebt, erinnerte sich Landrat Richard Reisinger humorvoll. Er bat den neuen Schulleiter: "Lassen Sie Ihr Kollegium ungestört gewähren - wir hoffen auf einen langen Verbleib bei uns!" Auch Bürgermeister Michael Göth erinnerte an das "Containerschiff" neben dem Sanierungsfall und wünschte viel Kraft beim Wirken in der Bauphase.

Elternbeiratsvorsitzende Silke Pirner erinnerte an die Inklusion als große anspruchsvolle Aufgabe, und die Schülersprecher Leo Geitner und Mira Sperber setzten auf die Schlagworte Vertrauen, Kompetenz, Erfahrung und Konsequenz. Für den Personalrat stöberte Barnabas Babl im Star-Trek-Kostüm im Logbuch des Sternenkreuzers WHR und gab dem neuen Captain Tipps.

Zweite Heimat

Martin Zimmermann selbst sah reichlich arbeitstechnische Herausforderungen an seiner neuen Wirkungsstätte, die ihm sicher bald zur zweiten Heimat werde. Er zeigte sich überzeugt, mit dem hervorragenden Kollegium die schwierige Umbauphase der nächsten vielen Monate meistern zu können. Er dankte den Mitwirkenden für den einzigartigen Empfang. Einen hervorragenden Eindruck hinterließen die Schulband "The Walters", die Bläsergruppe und der Schulchor, die alles stilvoll umrahmten.

Info:

Lebenslauf

Martin Zimmermann (46) ist geboren in Neunburg vorm Wald, ging auf das Ortenburg-Gymnasium in Oberviechtach und studierte Englisch und Wirtschaftswissenschaften an der Uni Passau. Als Referendar wirkte er in Krumbach, Bad Kötzting, später als Lehrer in Selb und Neunburg, war zunächst Stellvertreter und dann Schulleiter in der Realschule Cham. Dann wechselte er als Beratungsrektor an die Dienststelle der Ministerialbeauftragten nach Regensburg als Ansprechpartner für Bildungseinrichtungen, Institutionen, Behörden und Unternehmen. Jetzt ist er neuer Schulleiter der Walter-Höllerer-Realschule. Zimmermann lebt in Oberviechtach, ist verheiratet, hat eine Tochter (10) und einen Sohn (8).

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.