22.10.2019 - 16:04 Uhr
Sulzbach-RosenbergOberpfalz

Notorischen Schwarzfahrer wieder einmal erwischt

Schon sechs Anzeigen laufen gegen den 25-Jährigen. Jetzt kommt die siebte hinzu: Zwei Polizeibeamte passten gut auf.

von Joachim Gebhardt Kontakt Profil

Sie hatten ein gutes Auge, die beiden Polizisten: Am Montag gegen 16 Uhr beobachteten Beamte der örtlichen Polizeiinspektion in der Straße "An der Allee" einen ihnen bekannten 25-jährigen Mann, als dieser dort gerade seinen Kleintransporter Ford-Transit einparkte. Bei der anschließenden Kontrolle konnte sich der junge Mann nur mit einem in Südosteuropa ausgestellten Führerschein legitimieren, der in der Bundesrepublik Deutschland jedoch keine Gültigkeit besitzt.

Am Kontrollort erschien auch der 53-jährige Vater des jungen Mannes, zugleich der Halter des Kleintransporters, und störte massiv die laufenden Amtshandlungen. Erst als sich die Polizeibeamten anschickten, ihre mitgeführte Body-Cam deutlich angekündigt einzuschalten, wollte der 53-Jährige doch nicht zum "Filmstar" mutieren und mäßigte sich.

Bereits im Jahr 2018 hatte die Polizei den 25-Jährigen vier Mal, im laufenden Jahr auch schon zwei Mal wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis zur Anzeige gebracht. Auch an diesem Nachmittag musste er nach Beendigung der polizeilichen Maßnahmen den Wagen stehen lassen.

Gegen den 53-jährigen Fahrzeughalter des Kleintransporters wurde übrigens auch ein strafrechtliches Ermittlungsverfahren wegen des Gestattens des Fahrens ohne Fahrerlaubnis eingeleitet, teilt die Polizei abschließend mit.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Aktuell und Wissenswert

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.