13.06.2018 - 14:17 Uhr
Sulzbach-RosenbergOberpfalz

P-Seminar rettet Stadtlauf

Zwölf Schülerinnen und Schüler der 11. Klasse des HCA-Gymnasiums haben es geschafft: Der 31. Stadtlauf kann beginnen

Bei der Pressekonferenz: Von links Antonia Ertl, Johanna Fuchs, Sarah Bayerschmidt, Katharina Faderl, Martina Schwarz (BlackSign), Lilli Englhard, Bürgermeister Göth, Alois Auer (Sparkasse Amberg-Sulzbach), Sabrina Bärwolf (Marien-Apotheke), Gudrun Faderl (Faderl Haustechnik), Alexander Voss (Projektleiter), Alexandra Kästl-Weiß (TUI Reisebüro Kästl), Dieter Meyer (Schulleiter).
von Joachim Gebhardt Kontakt Profil

Sport verbindet alle Menschen, und es ist gut, wenn das schon der Schule vermittelt wird. Das Projekt-Seminar Kulturmanagement der 11. Klasse im Herzog-Christian-August-Gymnasium übernimmt hier eine Vorreiterrolle. Denn die zwölf jungen Leute haben es tatsächlich geschafft, den Stadtlauf wiederzubeleben. Sie machten sich auch außerschulisch eine Menge Arbeit und stellten das Ergebnis jetzt gemeinsam mit den Sponsoren vor.

Im Atrium präsentierten sie den Gästen bei einer Pressekonferenz das Ergebnis ihrer langen Arbeit. T-Shirts, Plakate, Flyer sind fertig, die Zeitnahme organisiert, das Werbematerial verteilt, massiv wurden Sachpreise eingeworben für die Sportler und auch in Kindergärten und Grundschulen warb die HCA-Crew für ihr Anliegen. Mehrere hundert Teilnehmer werden am 24. Juni beim Altstadtfest wieder erwartet, nachdem 2017 die Veranstaltung nach 30 Jahren erstmals nicht organisiert werden konnte. Anmeldeschluss ist der 21. Juni (stadtlaufsuro[at]web[dot]de, www.landkreiscup.de, Sportcamp Rosenberger Straße, Sport Heckmann, Bayreuther Straße).

Bürgermeister Michael Göth dankte denn auch den Organisationstalenten: "Ohne das P-Seminar hätte es auch heuer keinen 31. Stadtlauf gegeben!" Und der gehöre zu Sulzbach-Rosenberg wie der Landkreislauf zu Amberg-Sulzbach Er hoffte auf viele Zuschauer, die den Sonntagmorgen zum Ereignis machen würden.

Für den Hauptsponsor Sparkasse erinnerte Gebietsdirektor Alois Auer an das Scheitern im vergangenen Jahr. Umso mehr freute es ihn, dass das P-Seminar sich als so tatkräftig erwiesen habe. "Ein Sonntag ohne Stadtlauf wäre tote Hose", gab er zu bedenken und dankte den jungen Leuten.

"Wir sind sehr glücklich, in Sulzbach-Rosenberg arbeiten zu können", beschrieb Schulleiter Oberstudiendirektor Dieter Meyer die Situation vor Ort. Betreuende Lehrkräfte und engagierte Schüler ergänzten sich auch in der Außenwirkung der Schule. Sport bringe tatsächlich in beeindruckender Art und Weise die Menschen und Generationen zusammen. Schließlich würdigte auch der betreuende Lehrer Studienrat Alexander Voss die tolle Arbeit seiner Schüler, die mit der Organisation dieser Großveranstaltung eine große Verantwortung gemeistert hätten.

Großer Dank der jungen Manager galt abschließend den Sponsoren, allen voran der Sparkasse Amberg-Sulzbach, der Stadt, dem Tui-Reisecenter Kästl, Fliesen Humbs, generation snow, Haustechnik Faderl, der Agentur Black Sign und der Marienapotheke.

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.