22.05.2019 - 15:01 Uhr
Sulzbach-RosenbergOberpfalz

Schlechte Qualität: Navi fliegt aus dem Fenster

Der Mann ist unzufrieden mit seinem Navigationsgerät und wirft es aus dem Autofenster. Der ehrliche Finder darf es nun behalten. Und das Ladekabel bekommt er auch noch.

x
von Joachim Gebhardt Kontakt Profil

Ein 32-jähriger ehrlicher Finder kam am Mittwoch zur Polizeiinspektion und gab ein mobiles Navigationsgerät ab, das er am Dienstagabend am Annabergweg auf dem Gehweg gefunden hatte. Bei der Recherche des rechtmäßigen Eigentümers stieß der Polizeibeamte auf eine 56-jährige Frau aus Niederbayern. Sie gab an, dass ihr Gatte das Gerät auf Grund der schlechten Navigationseigenschaften und wohl auch aus Wut aus dem fahrenden Auto geworfen und somit entsorgt hatte.

Die Dame erklärte weiterhin, dass der Finder das Navi gerne behalten könne und sie ihm sogar das Ladekabel zusenden werde. Der Finder nahm das Angebot an. Ihm wurde das funktionstüchtige Navigationsgerät mit einem geschätzten Wert von etwas unter 100 Euro, ausgehändigt. "Die Frau wurde aber dennoch über die Vorschriften der ordnungsgemäßen Müllentsorgung belehrt", schließt der Polizeibericht.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.