04.12.2018 - 17:42 Uhr
Sulzbach-RosenbergOberpfalz

Stahlgruber und Reichhart sozialste Firmen

Das Logistikzentrum Sulzbach-Rosenberg spendet und bekommt eine Auszeichnung vom Firmenlauf-Organisator.

Freude auf allen Seiten (von links): Schulleiterin Gisela Lehnerer, Andreas Schoene (Stahlgruber) und Birgit Maxwitat (Reichhart) mit dem Pokal, Firmenlauf-Organisator Sven Hindl und Fördervereins-Vorsitzende Heidi Sperber.
von Joachim Gebhardt Kontakt Profil

Pokal und Spende - so lässt sich der Amberg-Sulzbacher Firmenlauf sehen: Sven Hindl, Veranstalter dieses seit zehn Jahren laufenden Ereignisses, hatte beides im Gepäck, als er bei Stahlgruber ankam. 2000 Euro hatte das Logistikzentrum an das Sonderpädagogische Förderzentrum gespendet, aufgerundet durch andere Spender ergab dies eine Summe von 3636 Euro. Insgesamt konnte der Stadtlauf bisher bei acht Aktionen schon fast 15 000 Euro an Spenden einspielen.

Empfänger war diesmal das Sonderpädagogische Förderzentrum Sulzbach-Rosenberg. Schulleiterin Gisela Lehnerer und Fördervereins-Vorsitzende Heidi Sperber stellten das Frühstücks-Projekt ihrer Schule vor, das dafür sorgt, dass die Kinder in der gebundenen Ganztagsschule morgens einen gesunden Start in den Tag haben. Hier sei die Spende gut angelegt. Den Pokal für die sozialste Firma übergab Hindl an Logistik-Leiter Andreas Schoene von Stahlgruber und Versandleiterin Birgit Maxwitat von der Firma Reichhart, dem Speditionspartner. Schoene freute sich im Namen des Logistikzentrums und sicherte die erneute Ausrichtung beim Lauf 2020 auf diesem Areal zu.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.