02.04.2020 - 17:23 Uhr
Sulzbach-RosenbergOberpfalz

Standesamt Sulzbach-Rosenberg: Jaworte nur noch vor der Plexiglasscheibe

Die Stadtverwaltung hat weitere Maßnahmen umgesetzt, um die Ausbreitung des Coronavirus einzudämmen. So wurden der Weiße-Sonntag-Markt und das Frühlingsfest abgesagt. Auch das Standesamt wartet mit Neuerungen auf.

Standesbeamte und Brautpaare werden durch eine Glasscheibe getrennt.
von Autor KÖKProfil

Das Frühlingsvolksfest, das vom 14. bis 17. Mai wieder auf dem Dultplatz stattfinden sollte, wurde bereits abgesagt. Da die Allgemeinverfügung Veranstaltungen und Versammlungen bis zum 19. April untersagt, muss auch der Weiße-Sonntag-Markt entfallen. Bereits angemeldete und terminierte Trauungen können stattfinden, allerdings in sehr eingeschränktem Rahmen. Weiter heißt es im Pressetext, dass nur das Brautpaar selbst anwesend sein dürfe. Die Trauung werde in wenigen Minuten durchgeführt. Um größtmöglichen Abstand zwischen Brautpaar und Standesbeamten zu gewährleisten, werden die Trauungen im Großen Rathaussaal abgehalten. Als zusätzlicher Schutz dient eine Glasscheibe. Um die Bevölkerung immer wieder darauf hinzuweisen, wie wichtig Abstandhalten ist, hat der Bauhof Schilder angebracht. Diese verdeutlichen den Mindestabstand von 1,5 Metern. Insgesamt 16 Stück informieren dazu an den Standorten Luitpoldplatz, Rosenberger Straße, Rathaus, Ortskern Rosenberg, Bürgerpark sowie auf den Friedhöfen.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.