20.03.2020 - 17:25 Uhr
Sulzbach-RosenbergOberpfalz

Strenge Regeln der Behörden: Pfarrer Saju Thomas länger in Indien

Der Rosenberger Seelsorger Saju Thomas will so bald wie möglich wieder nach Deutschland fliegen. Die Pandemie-Bestimmungen sorgen aber derzeit für eine unfreiwillige Verlängerung seines Aufenthalts in Indien.

Pfarrer Saju Thomas von Herz Jesu Rosenberg will so bald wie möglich aus Indien zurückkehren.
von Andreas Royer Kontakt Profil

Wie das Pfarramt auf Nachfrage mitteilt, reiste Pfarrer Saju Thomas Anfang Februar zu einer Ordensversammlung der Indischen Missionsgesellschaft nach Indien und schloss seinen Heimaturlaub in Kerala an. Pfarrbüro und Pfarrgemeinderatssprecher stehen nach Angaben von Gemeindereferent Martin Melchner in telefonischem Kontakt mit Pfarrer Saju. Wie er aus seinem Heimatland berichtet, gelten auch in Indien strenge Regeln und Bestimmungen zur Eindämmung der Corona-Pandemie. So war es für ihn wegen einer Erkältung (kein Coronavirus!) nicht mehr möglich, Mitte März die Heimreise anzutreten. Pfarrer Saju plant nach eigenen Angaben so bald wie möglich den Rückflug nach Deutschland, um für die Pfarrei da zu sein. Es gehe ihm gesundheitlich gut. Er feiert im Anliegen der Herz-Jesu-Pfarrei täglich eine stille Messe ohne Öffentlichkeit und grüßt alle Pfarrangehörigen und wünscht Gottes Segen.

Wie geht es momentan in Rosenberg weiter? Der bisherige Urlaubsvertreter Pfarrer Kenneth Onyinye Onuoha ist letzte Woche wieder an seinen Studienort in der Landeshauptstadt München zurückgekehrt. Somit ist ab 18. März der Dekan, Pfarrer Dr. Christian Schulz aus Hahnbach, vom Bistum Regensburg zum Pfarradministrator bestellt worden. Das Pfarrbüro (71 76) ist von Montag bis Donnerstag von 9 bis 12 Uhr erreichbar oder Gläubige wenden sich an Gemeindereferent Martin Melchner (10 22 54).

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.