12.12.2018 - 15:09 Uhr
Sulzbach-RosenbergOberpfalz

Sulzbach-Rosenberger Firma Kurz hat bundesweit besten Azubi

Er arbeitet zielgerichtet, selbstständig, ist neugierig und sehr interessiert an seinem vielseitigen, abwechslungsreichen Beruf. Dieses Urteil fällt ein Ausbilder über Fabian Lukesch. Jetzt macht der junge Mann bundesweit von sich reden.

Kurz-Azubi Fabian Lukesch (links) mit DIHK-Präsident Eric Schweitzer bei der Ehrung der besten Absolventen Deutschlands.
von Andreas Royer Kontakt Profil

Fabian Lukesch ist bundesbester Auszubildender 2018 im Beruf Produktionsfachkraft Chemie. Er hat seine Ausbildung bei Leonhard Kurz im Werk Sulzbach-Rosenberg absolviert und im Sommer die IHK-Abschlussprüfung abgelegt. Mit 97 von 100 Punkten und einer Gesamtnote von 1,2 schnitt er laut Pressemitteilung der Firma Kurz als bester deutscher Prüfungsteilnehmer in seinem Fach ab.

Hierfür wurde er jetzt in Berlin während der Nationalen Bestenehrung in IHK-Berufen vom Deutschen Industrie- und Handelskammertag ausgezeichnet. Die Veranstaltung moderierte Barbara Schöneberger, Festredner war Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier.

Beim Beschichtungshersteller Kurz ist man sehr stolz auf Fabian und seine herausragenden Leistungen. Sein Ausbilder Christian Scholl beschreibt ihn als zielgerichtet, selbstständig, neugierig und sehr interessiert an seinem vielseitigen, abwechslungsreichen Beruf. "Wir legen Wert auf eine umfassende Ausbildung in allen Teilbereichen, fördern eigenverantwortliches Arbeiten und übertragen unseren Azubis früh komplexe Aufgaben. Diese Entwicklungschancen hat Fabian toll genutzt", berichtet Scholl.

Wie es im Pressetext weiter heißt, sei Fabian Lukesch mit den Lieblingsfächern Chemie und Physik und dem Abitur-Schwerpunkt Naturwissenschaften bestens auf seine zweijährige Ausbildung vorbereitet gewesen. "Als Produktionsfachkraft-Chemie-Azubi bei Kurz erlernte er das Einrichten, Bedienen und Warten der bei Kurz eingesetzten Hochleistungsanlagen, die Herstellung von Lacken und Prüfdrucken an verschiedensten High-Tech-Maschinen sowie die Analyse von Proben", ergänzt Pressesprecherin Lucie Mengel. "Direkt nach seinem Abschluss erhielt der 20-Jährige eine anspruchsvolle Aufgabe in der Sulzbach-Rosenberger Produktionskontrolle. Er ist damit betraut, unterschiedlichste Produktionen zu bewerten und freizugeben. In dieser verantwortungsvollen Position fungiert er als Bindeglied zwischen den Produktionsingenieuren und Produktionsfachleuten", weiß der Ausbilder. In seiner Freizeit angelt Fabian gern und spielt Fußball. Als Angler kennt er Geduld und Beharrlichkeit als wichtige Erfolgsfaktoren, als Fußballer weiß er, wie man mit Teamgeist und Motivation hohe Ziele erreicht, fassen die Firmenvertreter zusammen.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.