24.02.2020 - 10:54 Uhr
Sulzbach-RosenbergOberpfalz

Vortrag zum Thema "Zahngesundheit für Kinder"

Kinderärztin Ariane Raap wirbt dafür, die 2019 eingeführten Früherkennungsuntersuchungen zu nutzen.

Kinderzahnärztin Ariane Raap (Vierte von rechts) war auf Einladung der Frauen-Union und des Gesundheits-und pflegepolitischem Arbeitskreises nach Sulzbach-Rosenberg gekommen.

Jedes Kind gehört ab dem ersten Zahn zum Zahnarzt: Das war die wichtigste Erkenntnis, die Zuhörer eines Vortrags von Kinderzahnärztin Ariane Raap in der Sportparkgaststätte mit nach Hause nahmen.

Raap, die zusammen mit ihrem Mann in Amberg eine Kinderarztpraxis betreibt, war auf Einladung der Frauen-Union um die Vorsitzenden Nicole Selendt und Eva Fröhlich nach Sulzbach-Rosenberg gekommen und brachte viele Tipps mit. So gebe es seit 2019 Früherkennungsuntersuchungen für Kinderzähne, analog den U-Untersuchungen beim Kinderarzt. Dabei werde der Kiefer regelmäßig beobachtet, um Fehlentwicklungen schnell zu erkennen. Sogar ein Video einer Kariesentfernung bei einem Kleinkind zeigte Raap und schilderte ihre Erfahrungen mit sogenannten Angstpatienten; Kindern, die schon schlechte Erfahrungen beim Zahnarzt gemacht hätten und daher ihre Zähne nicht mehr anschauen lassen wollten. Ihnen ihre Angst zu nehmen, gehöre neben der medizinischen Expertise zum Tagesgeschäft in einer Kinderzahnarztpraxis.

Eine kindgerechte Sprache, eine bunte und kinderfreundliche Praxisausstattung, viel Geduld und gegebenenfalls auch mehrere Anläufe, bis eine erste Behandlung stattfinden kann, erleichtern Raap und ihrem Team die Arbeit mit ihren kleinen Patienten. Den Zuckerersatzstoff Xylit, den es als Kaugummis und als Bonbons gibt, der als Süßigkeit durchgeht und trotzdem aktiv die Zähne vor Karies schützt, hatte Raap zum Probieren dabei.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.