17.12.2019 - 10:55 Uhr
TännesbergOberpfalz

Advent in der Tännesberger Schulaula

Ein breit gefächertes Programm wartete am Dienstagabend auf die Besucher der Adventsfeier der Grundschule Tännesberg. Die Kinder sorgen mit Aufführungen und Musik für einen unterhaltsamen Abend.

Die AG Schulspiel brachte die Zuschauer mit dem Stück "Weihnachten am Strand" immer wieder zum Lachen.
von Rebekka FischerProfil

Dass es in der Grundschule ein geselliger Abend werden würde, zeichnete sich frühzeitig ab, als der Elternbeirat ab 17 Uhr das Büfett auftischte. Pünktlich eine Stunde ging es los. Die Schulkinder eröffneten die Adventsfeier mit dem Lied "Wir sagen euch an den lieben Advent" in der gut gefüllten Schulaula. Rektorin Ulrike Uhlemann begrüßte Gäste, Bürgermeister Max Völkl, Pfarrer Wilhelm Bauer sowie alle Ehemaligen, die sich zur Feierstunde einfanden.

Sehr erfreut zeigte sie sich über den Besuch der Schulrätin Margit Walter, die selbst schon in Tännesberg unterrichtet hatte. Die Schulrätin schloss sich mit Grußworten an und nannte die Tännesberger Grundschule "eine lebendige Schulfamilie". Ein musikalischer Beitrag kam von den Kindern des Kindergartens "St. Martin", sie sangen "Staad, staad, es ist Advent" und "Wir freuen uns auf das erste Licht", Leiterin Manuela Hinkel begleitete die Stücke auf dem Akkordeon.

Die Arbeitsgruppe Schulspiel unter Leitung von Förderlehrer Wolfgang Bäumler hatte mit dem Theaterstück "Weihnachten am Strand" für erstklassige Unterhaltung gesorgt und erntete dafür mehrfach Applaus. Es folgten die Instrumentalstücke "Leuchten wieder Kerzen" gespielt von Emma Zitzmann auf der Gitarre und "Moonlight" gespielt von Katharina Götz am Klavier. Die Erst- und Zweitklässler trugen die Gedichte "Weihnachten" und "Weihnachtsbaum" vor.

Ein musikalisches Zwischenspiel kam von Resi Eckl mit "Wild Horses" auf dem Klavier und von Elias Hammerl mit "Jingle Bells" auf dem Akkordeon. Die Dritt- und Viertklässler erzählten die Geschichte "Die vier Kerzen" und regten damit zum Nachdenken an. Zum Abschluss sangen die Grundschüler gemeinsam das Lied "Das Licht einer Kerze".

Birgit Enders, Lehrerin und stellvertretende Schulleiterin, dankte allen Besuchern und Mitwirkenden. Ein kleines Dankeschön gab es für Bernadette Stock, die seit diesem Jahr für die Kinderbetreuung und die Hausaufgabenbetreuung zuständig ist. Susanna Bergmann, Vorsitzende des Elternbeirates, schloss sich mit einem Präsent an.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.