30.06.2019 - 11:52 Uhr
TännesbergOberpfalz

Bürger pflegen Grünflächen selbst

Die Anwohner der Tännesberger Bürgermeister-Robl-Straße übernehmen die Pflege der öffentlichen Grünflächen ihrer Straße. Bürgermeister Max Völkl hofft, dass die Idee Nachahmer findet.

Bürgermeister Max Völkl (Dritter von links) unterzeichnet mit den Anwohnern der Bürgermeister-Robl-Straße eine Vereinbarung zur Pflege der kommunalen Grünflächen ihrer Straße.
von Erich SpickenreitherProfil

Dietmar Zurek hatte die anderen die Anwohner der Bürgermeister-Robl-Straße überzeugt: Sie übernehmen die Pflege der öffentlichen Grünflächen in ihrer Straße. Damit setzen sie ein Pflegekonzept des Marktes Tännesberg um. Maßstäbe für eine "saubere Pflege" werden durch Maßnahmen mit dem Ziel einer ökologischen Aufwertung ersetzt. Um Blütenpflanzen die Blüte zu ermöglichen und so Insekten Nahrung zu bieten, soll die erste Mahd nicht vor dem 1. Juli erfolgen. Nach dem 1. September kann zum zweiten Mal gemäht werden. Das Pflegekonzept sieht eine Reihe von Maßnahmen vor. Den Anwohnern ist außerdem die Obsternte der gemeindlichen Bäume und die Verwertung des Obstes gestattet.

Unterschrieben wurde dieser Vereinbarung von Bürgermeister Max Völkl für die Marktgemeinde Tännesberg und von den Familien Dietmar Zurek, Klaus Zeitler, Peter Kraus und Thomas Eckl. Sie kann jederzeit von beiden Seiten ohne Angabe von Gründen gekündigt werden. Bei Nichteinhaltung des Pflegekonzeptes hat dies eine unmittelbare Beendigung der Pflegeübertragung zur Folge. Bürgermeister Max Völkl begrüßte das beispielgebende bürgerliche Engagement und wünschte sich, dass dieses Modell Schule macht. Den Anwohnern sicherte er die Unterstützung der Gemeinde zu. "Wir alle wollen das locker untereinander kommunizieren", blickte Ideengeber Zurek zuversichtlich in die Zukunft. Florian Lang vom Projetmanagement "Marktpatz der biologischen Vielfalt" strahlte mit der Sonne um die Wette, weil das ganz im Sinne der Arten- und Lebensraumgestaltung im Siedlungsbereich sei. Für ein Grillfest sagte Bürgermeister Max Völkl das Anzapfen eines Fass Bieres zu.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.