10.10.2018 - 09:39 Uhr
TännesbergOberpfalz

Erfahrungsschatz aus Tännesberg weitergeben

Bei der Biodiversität darf die Modellgemeinde Tännesberg in ihren Bemühungen nicht nachlassen. Darauf weist der neue Projektleiter Florian Lang hin.

von Erich SpickenreitherProfil

Unter Leitung von Matthias Bartmann und Schriftführerin Sonja Schmid-Herdegen bastelten viele Vereinsvertreter im Hotel Wurzer an einem Vereinskalender bis Mai 2019. Nur in einem Fall soll vorher zwischen zwei Veranstaltern noch ein klärendes Gespräch geführt werden.

Am Kirchweihwochenende laden am Samstag, 20. Oktober, um 20 Uhr im Schüzenhaus die Schützen zur Königsfeier ein, bereits am Nachmittag um 14 Uhr der Verein Jugendkultur die Kinder zum Basteln mit Naturmaterialien ins frühere Feuerwehrhaus und die Feuerwehr Tännesberg am Kirchweihsonntag um 14.30 Uhr zur Maibaumversteigerung im Gerätehaus.

Tradition hat beim Frauenbund eine Wanderung am Kirchweihmontag,Treff um 14 Uhr am Brauweiher, anschließend Einkehr im Cafe Seegerer. Die Kolpingsfamilie fährt am 3. November zum Zoigl nach Windischeschenbach, Abfahrt um 18.30 Uhr am Marktplatz. Aufschlussreich dürfte der Vortrag des Frauenbundes über "Palliativ-Versorgung" am Dienstag, 6. November, um 18.30 Uhr im Sporthotel "Zur Post" sein. Nach der Zusammenkunft der Eltern von Erstkommunionkindern am 20. November, um 20 Uhr im Pfarrheim steigt am 24. November der Weinabend der KLJB Großenschwand im Anwesen Zitzmann.

Der Kolpingsgedenktag beginnt am Samstag, 1. Dezember, um 19 Uhr mit einem Gottesdienst in der Pfarrkirche, danach Weihnachtsfeier im Sporthotel "Zur Post". Am gleichen Tag plant der TSV-Fußballnachwuchs um 17 Uhr vor dem Sportheim "Einstimmen auf den Advent", am Tag darauf der Siedlerbund um 15 Uhr an der Hagerhütte einen Nikolausbesuch. Für Wolfgang Nicklas, Vorsitzender des Siedlerbundes, sind die beiden Veranstaltungen mit den gleichen Adressaten zeitlich zu eng aufeinander. Für Klärung soll jetzt ein Gespräch führen.

Die Senioren-Adventsfeier des Frauenbundes beginnt Freitag, 7. Dezember, um 8 Uhr mit einer Messe im Pfarrheim. Am gleichen Tag ist das Christbaum-Kugelschießen im Schützenhaus. Der Frauenbund besucht am Donnerstag, 13. Dezember, den Weihnachtsmarkt in Amberg. Der Termin für die OWV-Waldweihnacht steht mit Sonntag, 16. Dezember, fest. Am zweiten Weihnachtsafeiertag halten Kriegerverein und Feuerwehr Kleinschwand an ihrer gemeinsamen Christbaumversteigerung um 19.30 Uhr in "Gircherls Brotzeitstuben" in Voitsberg fest, außerdem der Verein Jugendkultur an seiner Silvesterparty am Marktplatz.

Nach seiner persönlichen Vorstellung informierte Florian Lang, seit Mai Nachfolger von Gabi Schmidt, über seine neue Rolle beim "Marktplatz der biologischen Vielfalt". Von den bisherigen Trägern sei der Naturpark "Nördlicher Oberpfälzer Wald" ausgeschieden, da er nicht bayernweit agiere, aber neu dazu gekommen Umwelt und Verbraucherschutz und der bayerische Gemeindetag. Wie in der Vergangenheit werde das Projekt vom bayerischen Naturschutzfonds finanziert.

Seine Aufgabe bestehe darin, den Tännesberger Erfahrungsschatz künftig an zehn neue Kommunen in ganz Bayern weiterzugeben, die Ende Oktober bekannt sein werden. Das erste Treffen zu einem neuen Forum sei am 30. November in Tännesberg. Zeitplan: Umsatzberatung 2020, Umsetzung 2021.

Auf die Frage "Wo geht es hin in Tännesberg?" müssten Lösungen gefunden werden. Der Naturpark mache im Hintergrund viel, aber was könne dazu Tännesberg beitragen. Wenn nichts geschieht, sei zu befürchten, dass es in 20 Jahren im Kainzbachtal wieder Fichten gebe. Mit einem Gebietsbetreuer auf einer Halbtagesstelle wäre hier der Gemeinde sehr geholfen.

Das Thema "Biodiversität" müsse in Tännesberg tiefer verankert sein. Deshalb sollte eine Diskussion geführt werden, wie die Menschen zu diesem Projekt heute stehen.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.