03.08.2020 - 19:05 Uhr
TeunzOberpfalz

„Benvenuto“ bei der SpVgg Teunz

Una bella serata: Einen schönen Abend verbringen die Gäste bei der SpVgg Teunz, bei der es einmal im Jahr italienisch zugeht. Mit Abstandsregelungen und Maskenpflicht wird in geselliger Runde auf dem Sportgelände gefeiert.

Die Pizza- Bäcker und -verkäufer und das Bedienungspersonal hatten über den ganzen Abend, natürlich mit Mundschutz, alle Hände voll zu tun.
von Christof FröhlichProfil
Da doppelt so viel Tische und Bänke wie sonst üblich aufgestellt waren, konnten auch bei vielen Gästen die „Corona- Abstandsvorgaben eingehalten werden. Die Besucher ließen sich die Pizzas schmecken.

Begünstigt durch das herrliche Wetter war es auch möglich, doppelt so viele Tische und Bänke wie sonst üblich aufzustellen, sodass auch die Anzahl der Plätze an den Tischen beschränkt werden konnte. Benvenuto: Girlanden in den italienischen Landesfarben hießen die Gäste willkommen. Schon am späten Nachmittag füllten sich die Sitzgelegenheiten auf der Terrasse am Sportheim und im Freien. Die Pizzabäcker und Verkäufer hatten alle Hände voll zu tun, da neben der Versorgung der Gäste mit leckeren Pizzas auch der „über die Straße-Verkauf“ gut lief und viele Pizzas und Pizzabrote im Laufe des Abends abgeholt wurden.

So konnte am Abend der Vorsitzende der SpVgg Teunz, Stephan Gäbl, wegen der großen Anzahl Besucher die Gäste bestens gelaunt mit einem lauten „Benvenuto“begrüßen und allen danken, die sich in die Organisation und Gestaltung dieses Abends eingebracht haben. Ein Großteil des Erlöses kommt der Jugend der SpVgg Teunz zugute. Ein Teil davon wird auch für die Bezahlung des neuen Aufsitz- Rasenmähers (Preis 15 000 Euro) hergenommen. Schließlich sollen denen, die ehrenamtlich mit der Pflege der Plätze betraut sind, dafür wenigstens die dafür erforderlichen Gerätschaften an die Hand gegeben werden.

Wenn auch einigte Mannsbilder bei ihrem geliebten „Fuchsberger Bier“ blieben, so hielten sich die Meisten an das Motto des Abends „Serata Italiana“ und gaben Pinot Grigio, Lambrusco, Primitivo Salento oder Merlot den Vorzug. Den Wein in geselliger Runde ließ sich auch der frühere Vollblutstürmer der SpVgg Teunz, Bürgermeister Norbert Eckl, munden.

Über den ganzen Abend hinweg steuerte dazu „Spätlese-DC Helle“ (Helmut Tröger) in Dauerschleife Italo-Songs bei. Auch von ein paar heraufziehenden Gewitterwolken ließen sich die Gäste nicht beindrucken und genossen die italienische Nacht.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.