17.04.2019 - 18:16 Uhr
TeunzOberpfalz

Die ganze Farbenpracht der Ostertage

Leuchtende Blüten, frisches Grün, Eier in allen Farben: Zu den Ostertagen haben viele Dorfbrunnen in der Region wieder ein Festkleid angelegt. So mancher Schmuck soll auch als "Wegweiser für den Osterhasen" dienen.

von Philipp Mardanow Kontakt Profil

Ursprünglich stammt der Brauch, die Brunnen zu Ostern mit bunten Eiern zu schmücken, aus der Fränkischen Schweiz. Seit einigen Jahren werden die Wasserspender auch in der Region herausgeputzt. Nicht nur farbige Eier verwandeln die Brunnen in Osterbotschafter – auch bunte Bänder, Fichtenzweige oder Holz-Hasen sorgen für ein Frühlings-Outfit.

Schönsee

Mitglieder des Gartenbauvereins haben dem "Geist-Brunnen" im Ortskern wieder die Osterkrone aufgesetzt. Vorsitzender Andreas Ebnet dankte bei dieser Aktion allen die mitgeholfen haben, damit dieses Schmuckstück an der Hauptstraße wieder zum echten Blickfang geworden ist. Ein besonderer Hingucker ist das geklöppelte Kreuz in der Osterkrone. (mmj)

Muschenried

„Jetzt findet der Osterhase den Weg“ waren sich die 18 Kinder einig, die an der Aktion „Osterbaum schmücken“ des Gartenbauvereins Muschenried beteiligt waren. Monika Zangl und Sabine Mösbauer hatten und alle Vorbereitungen getroffen und brachten gemeinsam mit den Buben und Mädchen die bunten Eier am Baum an. Das machte Spaß und auch über die süße Belohnung zum Abschluss freuten sich die Teilnehmer. Horst Götz hatte kleine Osterhasengesichter aus Holz gebastelt und auch diese zieren nun die Brunnenanlage. Weitere Mitglieder und fleißige Helfer säuberten in der Zwischenzeit die Flächen rund um den Brunnen, so dass dieser frisch erwacht aus dem Winterschlaf den Frühling begrüßen kann. (bej)

Teunz

Auch in Teunz wird jedes Jahr der Brunnen an der Murach österlich geschmückt. Der Obst- und Gartenbauverein übernahm diese Arbeit und befestigte 700 bunte Eier in einer mit grünen Zweigen geflochtenen Krone. Einige Eier blieben noch für die Osterstecken an den Brückenpfeilern übrig. (ptr)

Pertolzhofen

Die Damen des Gartenbauvereins schmückten auch in diesem Jahr den Floriansbrunnen vor dem Feuerwehrhaus in Pertolzhofen. Der österliche Schmuck soll die Wertschätzung für das Wasser zum Ausdruck bringen, das Mensch und Natur am Leben erhält. Wie wertvoll das kostbare Nass ist, hatten alle Bürger im vergangenen trockenen Sommer gespürt. (exb)

Gleiritsch

Schon seit einiger Zeit schmückt die Osterkrone des Gartenbau- und Ortsverschönerungsvereins das Ortsbild in Gleirisch. Viele fleißige Helferinnen waren am Werk, um die Krone zu binden und mit über 600 bunten Eiern zu verzieren. (sgs)

Seebarn

Gemeinsam mit den Kommunionkindern Laura Greiner, Miriam und Michael Schießl hat Christa Ferstl wieder den Osterbrunnen in Seebarn (Stadt Neunburg vorm Wald) geschmückt und in der Dorfmitte aufgestellt. Ferstl, die diese Tradition gemeinsam mit ihrem Sohn Christian und dem Frauenbund vor zehn Jahren wieder aufleben ließ, ist es wichtig, den Kommunionkindern die Bedeutung des Symbols näher zu bringen: „Wir schmücken den Brunnen wegen der Wertschätzung für das Wasser. Es fließt wie selbstverständlich aus dem Hahn, das war aber nicht immer so.“ Aus diesem Grund werde zum Osterfest der Brunnen geschmückt, um die Dankbarkeit auszudrücken. (exb)

Irlach

Der Osterbrunnen, den der Obst- und Gartenbauverein Irlach jedes Jahr gestaltet, hat einen neuen Standort bekommen. Kräftige Helfer um Vorsitzenden Erich Dirscherl transportierten den Brunnenring neben das Feuerwehrhaus, wo der Brunnen deutlich sichtbarer ist. Im Gerätehaus wurden die Girlanden für die Osterkrone mit frischen Fichtenzweigen gebunden. Viele Frauen und Männer halfen zusammen, um den Osterbrunnen zu einem hübschen Blickfang werden zu lassen. Zum Dank gab es für die fleißigen Helfer eine Brotzeit. (ad)

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.