06.09.2019 - 10:58 Uhr
TeunzOberpfalz

Kreditaufnahme nicht gebilligt

Der Schulverband Teunz muss seine Finanzplanung ändern. Die Aufsichtsbehörde hat die Kreditaufnahme im Haushalt nicht gebilligt. Jetzt geht's erst mal an die Rücklagen.

Technische Instrumente sorgen für modernen Unterricht an der Grundschule. Der Schulverbandsvorsitzende Bürgermeister Norbert Eckl wurde ermächtigt, die Aufträge an den wirtschaftlichsten Bieter zu vergeben.
von Elfriede WeißProfil

Die Schulverbandsversammlung musste in ihrer Sitzung den Finanzplan für die Jahre bis 2022 ändern. Den Vorsitz der Sitzung führte Bürgermeister Hubert Zwack, der den in Urlaub befindlichen Bürgermeister Norbert Eckl vertrat. Dazu begrüßte er neben den Bürgermeistern oder deren Stellvertretern besonders Schulleiterin Friederike Bösl und VG-Leiter Anton Brand.

Kämmerin Regina Hildebrand den Nachtrag zum Haushalt. Dieser wurde in punkto Kreditaufnahme von 180 000 Euro von der Ausficht nicht genehmigt. Da Rücklagen in Höhe von 194 000 Euro vorhanden sind, wurde verlangt, dass vor einer Kreditaufnahme erst die Rücklagen aufgebraucht werden müssen. Der Kassenkredit - eine Art Überziehungskredit für laufende Geschäfte - kann von von 25 000 Euro auf 80 000 Euro erhöht werden, falls nötig.

Die Mitglieder der Schulverbandsversammlung beschlossen, dass der Gesamtbetrag der Kreditaufnahmen auf 0 Euro und der Höchstbetrag der Kassenkredite auf 80 000 Euro festgesetzt wird. Die entsprechenden Haushaltsstellen werden dahingehend abgeändert. Diesem geänderten Finanzplan für die Jahre 2018 bis 2022 wurde zugestimmt. Folgende nichtöffentliche Beschlüsse wurden in der Sitzung bekannt gegeben: Der Auftrag zur Aufstellung eines Wasserspenders an der Grundschule in Teunz wurde der Firma "aQto", Neuss erteilt. Der Schulverbandsvorsitzende wurde ermächtigt, die Aufträge zur Beschaffung von Ausrüstungsgegenständen (Beamer, Dokumentenkamera, Klassensatz Tablet-Computer) an den jeweils wirtschaftlichsten Bieter zu erteilen. Der Vorschlag, Bürgermeister Martin Prey zum Vorsitzenden für die Rechnungsprüfung 2018 zu ernennen, wurde angenommen. Die Mitglieder Johann Wilhelm und Tobias Krafczyk prüften unter Vorsitz von Bürgermeister Martin Prey die Jahresrechnung 2018. Die Prüfung ergab keine Beanstandungen. Für den Schulverbandsvorsitzenden Norbert Eckl und seinen Stellvertreter Hubert Zwack wurde die Entlastung für die Jahresrechnung 2018 erteilt.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.