22.11.2021 - 10:31 Uhr
TeunzOberpfalz

Schulhaus-Sanierung in Teunz auf der Zielgeraden

Die Arbeiten am Schulgebäude in Teunz laufen auf Hochtouren. Das Hauptgebäude ist bereits weitestgehend fertig. Für die Sanierung greift die Gemeinde tief in die Tasche.

Die Umbauarbeiten für das Hauptgebäude sind bis auf die Außenanlagen weitgehend abgeschlossen. Die Fluchttreppen warten auf ihre Fertigstellung.
von Alois KöpplProfil

Um das Teunzer Schulgebäude fit für die digitale Zukunft zu machen und den Kindern im ländlichen Raum gleichwertige Bildungsmöglichkeiten bieten zu können, greifen die Mitgliedsgemeinden des Schulverbandes tief in die Tasche: Mit knapp vier Millionen Euro ist die Sanierung der Teunzer Grundschule kalkuliert. Über 1,4 Millionen Euro davon müssen die Mitgliedsgemeinden des Schulverbandes – also überwiegend Teunz und Gleiritsch sowie einige Randgemeinden mit Gastschulverhältnissen – stemmen. Nachdem sich coronabedingt und durch den teilweisen Mangel an Baumaterialien der Fertigstellungszeitraum nach hinten verschoben hat, befindet sich die Sanierungsmaßnahme nun auf der Zielgeraden.

Hauptgebäude weitestgehend fertig

„Die Bauabschnitte 1 und 2 für das dreigeschossige Hauptgebäude sind bis auf die Außenanlagen weitgehend fertig gestellt und bezogen“, betonte Schulverbandsvorsitzender Norbert Eckl. Um die Baumaßnahmen für die Ganztagsbetreuung in diesem Kalenderjahr abschließen zu können, haben die Arbeiten momentan Priorität.

Der dritte Bauabschnitt, der die Anbauten umfasst, läuft ebenfalls Hochtouren. Bis voraussichtlich Pfingsten 2022 sollen auch diese Arbeiten erledigt sein. Die Fassaden sind in allen Abschnitten bis auf wenige Restarbeiten fertig. Aktuell werden der neue, behindertengerechte Aufzug und die Fluchttreppen an den Giebeln, die Auflagen zum Brandschutz sind, ein-, beziehungsweise angebaut. Zusätzlich laufen noch die Vorbereitungen für die neue Möblierung.

Der Vorsitzende des Schulverbandes gab in der Sitzung außerdem eine Fülle von nichtöffentlichen Beschlüssen bekannt, die allesamt die Gebäudesanierung der Grundschule betreffen. Eckl informierte, dass die beiden Nachtragsangebote der Firma Igl aus Pfreimd genehmigt wurden, genauso wie die Nachtragsangebote der Firmen AST aus Kirchdorf, Fußböden GmbH Wildenauer aus Altenschwand, der Firma Wilhelm Bauunternehmung aus Neunburg sowie die drei Nachträge der Firma Dillinger + Sielaff aus Sulzbach-Rosenberg.

Aufträge vergeben

Ferner gab der Vorsitzende bekannt, dass der Auftrag für Gerüstarbeiten an den Treppenhäusern im Nord- und Südteil an die Firma Frisch aus Winklarn zum Preis von 2142 Euro inklusive Mehrwertsteuer geht. Sanitärtrennwände errichtet die Firma Kemmlit-Bauelemente aus Dusslingen für 10 727,95 Euro.

Die Holzverkleidung für die Fassade schlägt mit 65 606,49 Euro zu Buche und wird von der Zimmerei Streck aus Haag ausgeführt. Für 754,94 Euro erteilte das Gremium der Firma Richard Bauer aus Schönsee den Auftrag für die Dachrinnenreparatur. Die Kücheneinrichtung übernimmt die Firma Palux zu einem Angebotspreis von 42 292,93 Euro.

Trinkwasserversorgung sichergestellt

Teunz
Hintergrund:

Die Kosten für die Sanierung

  • Die Kosten für die Sanierungsmaßnahme betragen 3 987 690 Euro. Sie beinhalten die energetische Sanierung mit bis zu 80 Prozent Heizkosteneinsparungen, eine Pelletheizung, barrierefreie Zugänge, einen Aufzug für alle Geschosse und Fluchttreppen.
  • Für die Ganztagesbetreuung fallen Gesamtkosten in Höhe von 200000 Euro an. Die Turnhalle ist in den Sanierungsarbeiten nicht enthalten.

Der Verwaltungstrakt für Schulleitung und Sekretariat (links) ist bereits bezogen. Durch die bauliche Umgliederung kann der Eingangsbereich in Zukunft gut eingesehen werden.

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.