25.03.2019 - 13:56 Uhr
TeunzOberpfalz

Verdienste mit Ehren-Würde belohnt

Zäsur beim Krankenpflegeverein Teunz: Nach zwei Jahrzehnten tritt Josef Saller als Vorsitzender zurück. Seine Verdienste werden mit der Ernennung zum Ehrenvorstand gewürdigt.

Diese Führungsmannschaft um den neuen Vorsitzenden Peter Völkl (links) und seinem Stellvertreter Pfarrer Herbert Rösl (rechts) steht nun am Ruder des Krankenpflegevereins Teunz. Zur Wahl gratulierte Dritter Bürgermeister Adolf Hammer (Zweiter von links) auch Elfriede Krone, Paula Kiesl, Ernestine Kleber und Michael Weber (ab Dritter von links).
von Christof FröhlichProfil
Caritas-Pflegedienstleiterin Christiane Böhm (links und Pfarrer Herbert Rösl verabschiedeten Rosa Krafzyk nach 36 Jahren als Schriftführerin. Der bisherige Vorsitzende Josef Saller ist zum Ehrenvorstand ernannt worden.

Zu Beginn der Jahreshauptversammlung blickte Vorsitzender Josef Saller auf die Gründung des Krankenpflegevereins am 20. März 1983 zurück. Seit dieser Zeit sei viel Gutes für die Mitglieder von diesem Verein gekommen sei, der 85 Prozent der Mitgliedsbeiträge an die Caritas-Sozialstation Oberviechtach abführt. Das Geld kommt den Mitgliedern für Pflegeleistungen zugute, die von der Krankenkasse nicht übernommen werden.

Aktuell besteht der Krankenpflegeverein aus 41 Einzel- und 186 Familienmitgliedern, also insgesamt 226 Mitstreitern. Lobend stellte Saller die seit vielen Jahren gute und den Patienten dienliche enge Zusammenarbeit des Krankenpflegevereins mit der Caritas-Sozialstation heraus, wobei er besonders den Fleiß und die Zuverlässigkeit des Pflegepersonal, aber auch die gute Beratung und Hilfestellung für die Patienten und ihre Angehörigen herausstellte.

In einem Vortrag stellte Pflegedienstleiterin Christiane Böhm die Arbeit und Leistungen der Caritas-Sozialstation vor und riet dazu, sich grundsätzlich vor der Inanspruchnahme von Pflegeleistungen beraten zu lassen. Im vergangenen Jahr hätten die Schwestern der Caritas 24 Patienten aus dem Bereich des Krankenpflegevereins Teunz betreut. Dabei seien 3006 Hausbesuchen und 13 119 Verrichtungen der unterschiedlichsten Art angefallen. Dritter Bürgermeister Adolf Hammer lobte den Einsatz des Pflegevereins und die Führungs- und Pflegekräfte der Caritas, die für die Patienten und ihre Angehörigen Hervorragendes leisteten.

Im Anschluss ging es an die Neuwahl der Vorstandschaft, für die sowohl Josef Saller nach 20 Jahren als Vorsitzender als auch Rosa Krafzyk (36 Jahre Schriftführerin) nicht mehr kandidierten. Großen Dank sagten die Mitglieder Peter Völkl, der sich als neuer Vorsitzender in die Pflicht nehmen ließ und damit den Übergang zu einer neuen und verjüngten Vereinsführung sicherstellte. Während Rosa Krafzyk für ihre Arbeit mit einer Dank- und Ehrenurkunde ausgezeichnet wurde, erhielt Josef Saller für seinen Leistungen die Ernennungsurkunde zum Ehrenvorstand des Krankenpflegevereins. Der neue Vorsitzende Peter Völkl bat die Anwesenden, unter Angehörigen und Freunden für eine Mitgliedschaft im Krankenpflegeverein zu werben.

Neuwahlen:

Vorsitzender: Peter Völkl; Stellvertreter: Pfarrer Herbert Rösl; Schatzmeisterin: Elfriede Krone; Schriftführerin: Ernestine Kleber; Kassenprüfer: Michael Weber, Paula Kiesl. (frd)

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.