30.09.2019 - 14:53 Uhr
Thanhausen bei BärnauOberpfalz

Mastwurf und Löschangriff

Der richtige Handgriff ist im Ernstfall entscheidend. Die jungen Leute der Feuerwehren Thanhausen und Hohenthan haben ihr Können bei der Jugendleistungsprüfung bewiesen.

Die erfolgreichen Teilnehmer der Jugendleistungsprüfung mit den Prüfern und den Vertretern der Feuerwehren: Marco Frank (Kommandant Feuerwehr Hohenthan), Kreisbrandmeister Roland Frank, Tobias Schwamberger (Vorsitzender Feuerwehr Thanhausen), Kreisjugendwart Wolfgang Bauer, Florian Haas, Kreisbrandmeister Helmut Czepa , Anja Gradl, Jana Schöner, Celine Wittmann, Philipp Sertl (stv. Jugendwart der Feuerwehr Thanhausen), Florian Sölch (Jugendwart der Feuerwehr Thanhausen), Florian Schwamberger (Kommandant der Feuerwehr Thanhausen (hinten von links) sowie Tim Mielke, Tim Sladky, Lucas Franz und Tobias Helm (vorne von links).
von Redaktion ONETZProfil

Nach langer theoretischer sowie praktischer Vorbereitung haben fünf Jungen und drei Mädchen die bayerische Jugendleistungsprüfung erfolgreich gemeistert. Am Prüfungstag zeigten sie dem Schiedsrichterteam mit Kreisjugendwart Wolfgang Bauer und den Kreisbrandmeistern Helmut Czepa und Kreisbrandmeister Roland Frank, dass sie von ihren Ausbildern Florian Sölch und Phillip Sertl hervorragend vorbereitet wurden.

Die zehn praktischen Ausbildungsinhalte wurden am Samstag vor dem Feuerwehrgerätehaus Thanhausen unter den kritischen Blicken der Prüfer abgefragt. Die Jugendleistungsprüfung besteht aus Einzel- und Truppübungen. Abschließend muss auch ein theoretischer Test erfolgreich bestanden werden. Die Einzelübungen sind: Anlegen eines Mastwurfs, den Brustbund mit Spierenstich bei einem Kameraden, C-Schläuche ausrollen und Leinen gezielt werfen. Die Truppübungen sind: Saugleitung kuppeln, eine C-Schlauch-Leitung von 90m Länge zusammenkuppeln, mit der Kübelspritze einen gefüllten Eimer von einem Sockel spritzen sowie verschiedene Armaturen, Kupplungen und Zubehör für einen Löschangriff zuordnen. Anschließend wurden die Teilnehmer im Feuerwehrhaus der theoretischen Prüfung unterzogen.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.