11.02.2019 - 14:38 Uhr
ThansteinOberpfalz

Mit 91 Ringen zum Sieg

Trotz der schlechten Wetterprognose kommen zahlreiche Teilnehmer zum Faschingsschießen nach Thanstein. Am Ende gibt es eine souveräne Siegerin.

Gaudamenleiterin Renate Stigler (links) und ihrer Stellvertreterin Elisabeth Schmidt (rechts) dankte Gauschützenmeister Manfred Muck für ihre Arbeit im Schützengau. Magdalena Schmidt aus Thanstein (Mitte) gewann beide Wettbewerbe. Gudrun Bussas (Zweite von links) und Michaela Zisler (Zweite von rechts) waren die besten Blattlschützen.
von Ludwig DirscherlProfil

Der Gastgeber, die Schützendamen vom Vorderlader- und Pistolenclub, und die Schützinnen aus Gaisthal hatten viel Spaß beim Faschingsschießen in Thanstein. Magdalena Schmidt vom VPC Thanstein sicherte sich am Ende mit 97 Ringen den Sieg.

Es folgten Melanie Blaschke (91) und Renate Schmidt (88). Auf die weiteren Plätze kamen Michaela Zisler (86), Nicole Schmidt (84), Sieglinde Dirscherl (84), Klaudia Hiebenthal (81), Monika Reimer (80), Rosi Blaschke, Elisabeth Legl, Inka Karger, Martina Schmidt, Elisabeth Schmidt, Gudrun Bussas und Renate Stigler. Das beste Blattl erzielte Magdalena Schmidt mit einem 37-Teiler vor Gudrun Bussas und Michaela Zisler.

Nach der Siegerehrung des Faschingsschießens bedankte sich Gauschützenmeister Manfred Muck bei Renate Stigler für ihre zwölfjährige Tätigkeit als Gaudamenleiterin und Elisabeth Schmidt für 19 Jahre als stellvertretende Gaudamenleiterin mit einem Blumenstrauß. Beide stehen bei den anstehenden Neuwahlen im März nicht mehr zu Verfügung. Das nächste Schießen auf Gauebene wird nach den Neuwahlen der Gauvorstandschaft bekannt gegeben.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.