19.06.2019 - 13:51 Uhr
ThansteinOberpfalz

Bundeswehroffiziere zu Gast

Unter der Leitung von Generalmajor Norbert Wagner reisten mehrere Offiziere des Ausbildungskommandos aus Leipzig und aller Ausbildungseinrichtungen des Heeres zur Weiterbildung in die Oberpfalz.

Die Preisträger des Vergleichsschießens mit Generalmajor Norbert Wagner (links), dem Scheibengewinner OTL Norbert Nering, den weiteren Pokalgewinner und Norbert Wolf, der mit einem 16-Teiler den ersten Sachpreis gewann (vorne).
von Ludwig DirscherlProfil

Generalmajor Norbert Wagner wohnte selbst einige Zeit in Thanstein. Er war früher mehrere Jahre als Kompaniechef beim Panzerbataillon 114, 104 und als Bataillonskommandeur in Pfreimd stationiert. Unter den Offizieren befanden sich Oberst Michael Knoke, der Leiter der Gefechtsübungszentrums Heer, sowie Oberst Robert Graf, sein Stellvertreter. Thansteiner Vereine boten während der Woche ein vielfältiges Kulturprogramm. Das Panoramahotel am See in Gütenland diente als Tagungsort für die militärische Ausbildung. Der Schwerpunkt der Taktischen Weiterbildung war, den Offizieren die Landes- und Bündnisverteidigung „Früher und heute“ zu vermitteln. Dazu gehörten militärhistorische Beispiele aus der Zeit des „Kalten Krieges“ entlang der ehemaligen tschechischen Grenze. Die Arbeitsergebnisse der eingeteilten Teams wurden dem Leitenden General Wagner an verschiedenen Orten vorgestellt. Die mit der Ausbildung der Nachwuchskräfte des Heeres beauftragten Offiziere kamen aus ganz Deutschland und erhielten auch Eindrucke der Oberpfälzer Kultur und Bevölkerung. Das Rahmenprogramm wurde unterstützt durch die Soldaten- und Reservistenkameradschaft, dem Vorderlader- und Pistolenclub, dem Heimatverein, dem Burgverein und der Gemeinde Thanstein. Dabei lernten die Teilnehmer auch die Gastfreundschaft der Oberpfälzer und der Thansteiner kennen.

Bei sonnigem Wetter erfolgte tagsüber die Taktische Weiterbildung. Am Abend organisierte die SRK Thanstein ein Kameradschaftsschießen, das Ludwig Dirscherl leitete. 38 Gäste und 17 SRK-Mitglieder nahmen daran teil. Dabei ging es um die „General-Wagner-Wanderscheibe“, Pokale und Sachpreise. Oberstleutnant Norbert Nehring erzielte den besten Teiler und konnte die Scheibe, sowie den ersten Pokal aus den Händen des Generals entgegen nehmen. Knapp dahinter landeten Peter Arnold und Stephan Tekatz. Von den ausgelobten 14 Sachpreisen holte sich Frank Wolf den ersten Platz. Es folgten Peter Arnold, Stephan Tekatz, Steffen Schultz, Engelbert Lautenschlager, Patrick Becker und Franco Meyer-Westphal. Mit Spanferkelbraten klang der gesellige Kameradschaftsabend im Schützenheim des VPC Thanstein aus.

Am nächsten Tag wurde das Seminar im Raum zwischen Waldmünchen und Neunburg fortgesetzt. Nach einer Geländeorientierung auf dem Schwarzwihrberg und der Besichtigung einer Wallmeisteranlage marschierten die Soldaten zum Salzfriedlhof nach Hillstett. Am Donnerstagmorgen erhielten die Offiziere einen Einblick in die Flora und Fauna des Prackendorfer und Kulzer Moos durch Gebietsbetreuerin Birgit Simmeth vom Naturpark Oberpfälzer Wald und Seenland. Nach der Ausbildung empfing Bürgermeister Walter Schauer die militärische Delegation im Wintergarten Café. In seiner Ansprache hob er die langjährige gute Verbindung zur Bundeswehr hervor. Er lobte das gute Patenschaftsverhältnis mit der 3. Kompanie des Gebirgsbataillons 8 aus Pfreimd. Seit 1973 gibt es militärische Patenschaft mit verschiedenen Einheiten. Der sogenannte „Bürger in Uniform“ ist in unserer Gemeinde ein immer gern gesehener Gast, mehrere feierliche Gelöbnisse und Chefwechsel fanden hier schon statt, so das Gemeindeoberhaupt. Insbesondere die beiden Reservistenkameradschaften hoffen auch zukünftig auf Unterstützung bei der Ausbildung ihrer Reservisten und Mitglieder. Nach dem Eintrag ins Gästebuch machten sich die Soldaten unter der Führung des 2. Bürgermeisters Wolfgang Niebauer und mehreren mittelalterlich verkleideten Mitgliedern des Burgvereins auf den Weg durch das Dorf zur Burg. Dabei besichtigten sie Schloss, Zehentstadel, Kirche, Kriegerdenkmal, Schule, Schmiede, Burganlage, Turm und erhielten ausgiebige Informationen dazu. Ein geselliger Hüttenabend mit der Thansteiner Bevölkerung und allen Gästen schloss sich an. Generalmajor Norbert Wagner bedankte sich bei den unterstützenden Thansteiner Vereinen, die für eine abwechslungsreiche Gestaltung des Rahmenprogramms in der Weiterbildungswoche sorgten. Die Gemeinde kann stolz sein, auf seine Vereine und die Bevölkerung, die auch äußerlich eine große Gemeinschaft bilden. „ Ihr wart ein einmaliger Gastgeber, der sicherlich vielen in Erinnerung bleiben wird“, so Wagner. Als Dankeschön überreichte er Präsente an verschiedene Personen.

Die militärische Delegation bei der Geländeerkundung.
Bürgermeister Walter Schauer und Generalmajor Norbert Wagner stießen auf vor dem Eintrag ins Thansteiner Gästebuch gemeinsam an.
Sieger General-Wagner-Schießen:

Wagnerscheibe: Norbert Nehring (73,5 Teiler), Peter Arnold (103,6), Stephan Tekatz (136,2).

Preise: Frank Wolf (16,5), Peter Arnold (41,0), Stephan Tekatz (57,8), Engelbert Lautenschlager (58,0), Patrick Becker (63,1), Franco Meyer-Westphal (64,2), Dirk Brand (66,2), Christian Bär (66,7), Daniel Rogel (82,2), Norbert Wagner (86,7), Volker Hahn (92,3), Ludwig Dirscherl (108,6) und Josef Reitinger (111,4).

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.