30.10.2020 - 11:26 Uhr
ThansteinOberpfalz

Soldaten der Patenkompanie sammeln in Thanstein für Kriegsgräber

SRK-Vorsitzender Ulrich Knoch (links) dankte Feldwebel Nico Vogt, Unteroffizier Hendrik Wolz (von rechts) und den Soldaten der Patenkompanie für ihre Sammlung im Gemeindegebiet.
von Ludwig DirscherlProfil

Seit dem Bestehen einer Patenschaft mit Bundeswehreinheiten wird die jährliche Sammlung des Volksbundes Deutsche Kriegsgräberfürsorge in der Gemeinde Thanstein durch Soldaten der Patenkompanie übernommen. Heuer machten sich Angehörige des Gebirgspanzerbataillons 8 aus Pfreimd an zwei Tagen auf den Weg.

Für die Sammlung in den Orten Thanstein, Dautersdorf, Jedesbach, Tännesried und Berg zeichneten Soldaten der Patenkompanie des Standortes Pfreimd verantwortlich. In den restlichen Ortsteilen haben Mitglieder der SRK Kulz diese Aufgabe übernommen.

Bevor sich die Soldaten auf den Weg machten, hieß sie Ulrich Knoch, Vorsitzender der Soldaten- und Reservistenkameradschaft Thanstein, im Vereinsheim willkommen. Er dankte den aktiven Uniformträgern für ihre Aktion und verköstigte die Truppe vor der Haussammlung mit einer Brotzeit.

Der Landesverband Bayern des Volksbundes Deutsche Kriegsgräber organisiert jährlich bayernweit eine Haus- und Straßensammlung. Mit den Spenden werden die Instandhaltung und der Bau deutscher Soldatenfriedhöfe und Kriegsgräberstätten in aller Welt unterstützt. Bund, Länder und Gemeinden sowie Vereine, Schulen, die Bundeswehr und zahlreiche Förderer unterstützen diese Friedensarbeit des Volksbundes.

Zu den Aufgaben der Organisation zählen das Gedenken an die Kriegsopfer, die Suche nach Grabstätten sowie der Bau und die Pflege von Friedhöfen. Sanierungs- und Modernisierungsmaßnahmen an vielen Kriegsgräberstätten kosten viel Mühe und Geld. Die benötigen Mittel können nur durch die Sammlungen zur Verfügung gestellt werden.

Für Sie empfohlen

 

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.