11.12.2019 - 18:46 Uhr
TheisseilOberpfalz

Johannes Kett neuer Landesschatzmeister

Johannes Kett ist neuer Landesschatzmeister des CSU-Arbeitskreises Energiewende. Der 34-jährige Beamte im Finanzministerium gehört damit dem geschäftsführenden Landesvorstand an, der sich um die Gestaltung der Energiewende kümmert.

CSU-Kreisvorsitzender Stephan Oetzinger (rechts) gratuliert Johannes Kett.
von Externer BeitragProfil

„Gerade in der heutigen Zeit ist die aktive Gestaltung der Energiewende und eine nachhaltige Politik wichtig und ich freue mich, die kommenden beiden Jahre im Landesvorstand mitarbeiten zu können,“ sagte Kett. „Es freut mich, dass damit der Kreisverband Neustadt nun auch im Landesvorstand des Arbeitskreises vertreten ist und sich hier in die Diskussion einbringt, Johannes ist dafür genau der Richtige,“ gratuliert CSU-Kreisvorsitzender Stephan Oetzinger. Der Kreisverband mit seinen über 3100 Mitgliedern ist nach den Worten des Landtagsabgeordneten nunmehr im Landesvorstand der CSU mit Andrea Lang, Severin Hirmer im Landesvorstand der JU Bayern, Johannes Kett im AK Energiewende sowie seiner eigenen Person als Landesvorsitzender des Arbeitskreises Hochschule und Kultur vertreten. „Gerade die Arbeitsgemeinschaften und Arbeitskreis bilden die Basis dafür, dass die CSU die thematische Breite einer Volkspartei erhält,“ zeigt sich Oetzinger überzeugt. Der Arbeitskreis Energiewende wurde in der Folge der Reaktorkatastrophe in Fukushima gegründet und hat das Ziel entsprechende Leitlinien der CSU zu erarbeiten. Gerade in der aktuellen Debatte um Klimaschutz und Fragen der nachhaltigen Energiegewinnung komme dem Arbeitskreis eine zentrale Bedeutung zu.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.