Heilfasten verlangt Willenskraft

Johanna Eisner stellt in ihrem Vortrag die Fastenwilligen auf eine harte Probe ein.

Mit Tipps und Erläuterungen zum Heilfasten wartet Johanna Eisner (vorne, von links) in ihrem Vortrag beim KAB-Ortsverband auf - und mit einer von Hermine Stopfer und Sieglinde Herzing zubereiteten Suppe als Fastenspeise.
von Redaktion ONETZProfil

Sinn und Methoden des Heilfastens, das den Körper entschlacken soll, brachte Johanna Eisner, Hauswirtschaftsmeisterin und passionierte Anhängerin der heiligen Hildegard von Bingen, mehr als einem Dutzend Fastenwilligen näher. Nicht die Gewichtsabnahme sei das eigentliche Ziel, sondern den eigenen Willen zu überwinden. Zahlreiche Alltagstipps zur gesunden Lebensweise vervollständigten den Vortrag, zu dem die KAB-Ortsgruppe eingeladen hatte.

Unter Anleitung von Johanna Eisner hatten Sieglinde Herzing und Hermine Stopfer eine Suppe als Fastenspeise vorbereitet, die dann gemeinsam gegessen wurde. Zum Ende der Aktion bedankte sich Gerlinde Schaller bei der Referentin sowie den beiden Köchinnen mit einem Blumengruß.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.