Feuerwehr Tiefenbach wählt eine Frau an die Spitze

In der über 150-jährigen Geschichte der Feuerwehr Tiefenbach ist es ein Novum: Mit Lisa Scherr fungiert zum ersten Mal eine Frau als Vorsitzende. Ihre Kandidatur stößt bei den Neuwahlen nur auf eine Gegenstimme.

Die Weichen bei der Feuerwehr Tiefenbach sind gestellt: Mit Lisa Scherr (Siebte von rechts) steht erstmals eine Frau an der Spitze des Vereins. Die Feuerwehrführung und Bürgermeister Ludwig Prögler (rechts) gratulierten ihr und der Vorstandschaft zur Wahl.
von Autor NISProfil

In der Jahreshauptversammlung hatte der bisherige Vorsitzende Josef Königsberger sein Amt zur Verfügung gestellt – er wolle nur noch als Stellvertreter fungieren. Für seine Nachfolge hatte er Lisa Scherr als Kandidatin vorgeschlagen. Mit 40 Ja-Stimmen, einer Nein-Stimme und bei eigener Enthaltung sprach sich die Versammlung für diese Neubesetzung aus. Damit steht in der Geschichte der Wehr Tiefenbach zum ersten Mal eine Frau an der Spitze. Vorgänger Königsberger wurde als "Vize" gewählt.

Kommandant Martin Holler hatte 7 Brände, 23 technischen Hilfeleistungen und 11 sonstige Einsätzen in seiner Bilanz stehen. In Summe kamen dabei 540 Einsatzstunden zusammen. Erwähnenswert war eine grenzübergreifende Übung in Waldmünchen. Neu angeschafft hat die Stützpunktfeuerwehr mit Unterstützung der Gemeinde unter anderem ein Vielfach-Gasmessgerät sowie zwei Funk-Navigationskombigeräte. In der neugegründeten Kinderfeuerwehr treffen sich 17 Buben und Mädchen im 14-tägigen Rhythmus.

Kassier Michael Wurm berichtete, dass die Zahl der Vereinsmitglieder von 263 auf 270 gestiegen ist.

Kommandant Holler dankte dem bisherigen Vorsitzenden für 12 Jahre Führung des Vereins. Josef Königsberger würdigte den Einsatz von Schriftführer Alfred Mauerer, der dieses Amt 23 Jahre zuverlässig ausführte. Bürgermeister Ludwig Prögler gratulierte der neugewählten Vorsitzenden Lisa Scherr und wünschte ihr gutes Gelingen im Amt. Er dankte Josef Königsberger für die jahrelange souveräne Vereinsführung. Die Feuerwehr Tiefenbach sei ein starker Pfeiler im öffentlichen Leben der Gemeinde Tiefenbach.

Als Patenverein stark gefordert sein wird die Wehr Tiefenbach als Patenverein vom 21. bis 24. Mai beim Fest der Feuerwehr Weiding. Dafür wurde um große Beteiligung der gesamten Dorfgemeinschaft gebeten. In ihren abschließenden Worten rief die neue Vorsitzende zum weiteren Zusammenhalt auf – "dann meistern wir sicher alle Herausforderungen, die auf die Feuerwehr Tiefenbach zukommen werden“.

Neuwahlen:

Vorsitzende: Lisa Scherr; Stelllvertreter: Josef Königsberger; Kassier: Michael Wurm; Schriftführer: Nikolaus Scherr; Kassenprüfer: Werner Reitinger, Wolfgang Seebauer; Kinder- und Jugendwarte: Sandro Ullmann, Sebastian Meier. (nis)

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.