"Was den Menschen veredelt"

Kunst und Kultur spielen in Tiefenbach eine große Rolle. Davon hat sich die Kulturmanagerin und Intendantin des Festivals Junger Künstler in Bayreuth, Sissy Thammer, ein Bild gemacht.

Sissy Thammer (Dritte von links) ließ sich beim Besuch in Tiefenbach das Spitzenklöppeln zeigen. Der Bürgermeister überreichte zum Abschied ein von Sieglinde Prögler geklöppeltes Kunstwerk.
von Externer BeitragProfil

Bürgermeister Ludwig Prögler freute sich, dass Thammer die Einladung, die er vergangenes Jahr bei der Verleihung des Zukunftspreises des Vereins "Partner für den Landkreis Schwandorf" ausgesprochen hatte, annahm.

Birgit Vogl und Katharina Blattmeier von der Dachbod'musi und Paul Windschüttl hießen Sissy Thammer in Tiefenbach musikalisch willkommen. Bürgermeister Ludwig Prögler betonte, dass in der Gemeinde Tiefenbach Kultur und Kunst großgeschrieben werden. Dank vieler Ehrenamtlicher können verschiedene Einrichtungen wie Klöppel-Museum, Gebhard-Museum, Gemeindearchiv oder betrieben werden.

Mit Sissy Thammer ging es ins Klöppel-Museum. 1907 wurde in Tiefenbach die königliche Klöppelschule gegründet und 2002 im Rathaus das Museum "Ehemalige Klöppelschule" eröffnet worden. Erfreulich sei, dass sich heute auch wieder Kinder für diese filigrane Handwerkskunst interessieren. Stolz ist Prögler auf die Auszeichnungen, wie zum Beispiel die Aufnahme in das Landes- und Bundesverzeichnis des Immateriellen Kulturerbes.

Weiter ging es ins Ludwig-Gebhard-Museum. Der Künstler wurde 1933 in Tiefenbach geboren. Im Mai dieses Jahres wird der Ludwig-Gebhard-Skulpturenweg mit 13 Plastiken entlang des Verbindungsweges von der Pfarrkirche zur Alten Schule eröffnet. Im Gemeindearchiv sind Altbürgermeister Johann Müller, Richard Bierl und Bruno Servi "die Hüter unserer Geschichte und immer auf der Suche nach alten Dokumenten", so Prögler. Weiter ging es zum Spaßettl, dem Domizil der Theatergruppe, in dem nicht nur Theateraufführungen, sondern auch Kleinkunstabende angeboten werden.

Sissy Thammer - gebürtige Winklarnerin - war stolz darauf, dass in Tiefenbach Kunst und Kultur eine so große Rolle spielen. "So viel Schönheit in der Region generiert, das ist Qualität", sagte sie mit Blick auf den Zukunftspreis für den Klöppelkreis Schönsee-Stadlern-Tiefenbach. Das Gesamtwerk bestehe darin, eine alte Tradition in die Neuzeit gebracht zu haben. "Kultur ist alles, was den Menschen veredelt". Als Kulturmanagerin möchte sie auch neue Ideen anstoßen. Sie hofft, dass durch den Besuch eine Freundschaft und ein Netzwerk mit Kunst, Kultur und Begegnung entstanden sind.

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.