30.09.2020 - 14:53 Uhr
TirschenreuthOberpfalz

Am 1. Oktober startet wieder der Lichttest – Kostenlos in allen Kfz-Werkstätten

Zum 65. Mal laden die Meisterbetriebe der Kfz-Innungen im Oktober Millionen von Fahrzeugen zum Lichttest in die Werkstätten ein.

Kfz-Meister Andreas Weis beim Einstellen des Abblendlichtes.
von Konrad RosnerProfil

In diesem Jahr steht der Lichttest unter dem Motto „Licht, Sicht und Sicherheit“. Schirmherrin des „Lichttests“ in Bayern ist Verkehrsministerin Kerstin Schreyer. Der Lichtest startet am 1. Oktober und dauert bis zum 31. Oktober. Er ist für Autofahrer kostenlos.

Laut der Innung des Kfz-Gewerbes Oberpfalz und Kreis Kelheim beteiligt sich nahezu jeder Kfz-Betrieb an dieser Aktion. Beim Lichttest im vergangenen Jahr war fast jedes dritte Fahrzeug mit einer mangelhaften Beleuchtung ausgestattet. Jedes fünfte Fahrzeug fiel mit einem defekten Hauptscheinwerfer und jedes zehnte Auto war als „Blender“ oder als „Funzler“ unterwegs. Dies ist gerade in der jetzigen Zeit, wo es schneller dunkel und nebliger wird, von enormer Bedeutung für die Sicherheit. Sehen und gesehen werden, sei wichtiger denn je. Bei diesen Lichttests werden kleine Mängel sofort behoben, oft sogar unentgeltlich. Außer es ist ein enormer Mehraufwand notwendig.

Wenn „lichttechnisch“ alles in Ordnung ist, wird an die Windschutzscheibe die diesjährige Lichttestplakette eingeklebt. So können auch die anderen Autofahrer sehen, dass dieses Fahrzeug schon beim Lichttest war. Dennoch, sollte auch immer wieder mal das Licht überprüft werden, denn eine Lichtquelle kann immer wieder mal ausfallen.

Welche Möglichkeiten haben Autofahrer bei Winterreifen?

Deutschland und die Welt
Ist lichttechnisch alles in Ordnung, wird in die Windschutzscheibe eine Lichttestplakette eingeklebt.
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.