21.05.2018 - 22:44 Uhr
TirschenreuthOberpfalz

Saisonfinale in der Kreisklasse Ost Angreifer noch einmal in Torlaune

Kreisklasse Ost: Am Pfingstsamstag 44 Treffer in sieben Partien - Griesbach besiegt Kondrau II mit 8:3

von Rudolf Gebert Kontakt Profil

In der Kreisklasse Ost waren vor dem letzten Spieltag alle Entscheidungen gefallen. Doch die Angreifer zeigten sich noch einmal in Torlaune: In den sieben Partien am Pfingstsamstag 44 Treffer, die meisten beim 8:3 des SV Griesbach gegen die Sportfreunde Kondrau II.

Die SG Marktredwitz (1./71 Punkte) verabschiedet sich als Meister in die Kreisliga, der TSV Neualbenreuth (2./63) geht in die Aufstiegsrelegation. Den bitteren Weg in die A-Klasse müssen die (SG) FSV Tirschenreuth/SG Großkonreuth (15./15) und der ATSV Tirschenreuth II (16./12) antreten. Um den Klassenerhalt gibt es keine Relegation.

TSV Konnersreuth II 0:3 (0:2) TSV Friedenfels

Tore: 0:1 (22.) Christian Härtl, 0:2 (38.) Jonas Henze, 0:3 (88.) Christian Härtl - SR: Udo Fritzsch (1. FC Trogen) - Zuschauer: 55

Nach ausgeglichener Anfangsphase war Friedenfels im weiteren Verlauf der ersten Hälfte die gefährlichere Mannschaft. Nach zwei Fehlern im Spielaufbau der Heimelf gingen die Gäste durch zwei gut herausgespielte Treffer mit 2:0 in Führung. Konnersreuth blieb im Angriff harmlos. In der zweiten Halbzeit gestaltete sich die Partie wieder ausgeglichen, 30 Minuten vor Schluss wurde Konnersreuth stärker, es fehlte jedoch an der nötigen Durchschlagskraft. Als die Kräfte auf beiden Seiten schwanden, setzte Härtl nach einem Konter den Schlusspunkt. Letztlich war es ein verdienter Sieg der Gäste gegen an diesem Tag harmlose Gastgeber.

SV Griesbach 8:3 (4:0) SF Kondrau II

Tore: 1:0 (15.) Thorsten Gröger, 2:0 (18.) Manuel Waller, 3:0 (37.) Marek Zeman, 4:0 (43.) Marco Riedl, 4:1 (59.) Florian Schoof, 5:1 (73.) Marek Zeman, 6:1 (75./Eigentor) Tizian Bauer, 6:2 (76.) Martin Roßkopf, 7:2 (84.) Jakub Smoranc, 7:3 (86.) Julian Heinz, 8:3 (88.) Jakub Smoranc - SR: Wolfgang Bäumler (FSV Waldthurn) - Zuschauer: 40

(eng) Im letzten Heimspiel der Saison landete die Heimelf gegen die Sportfreunde Kondrau II einen verdienten Sieg. Die Führung ließ nicht lange auf sich warten und die weiteren Treffer bis zur Pause fielen in regelmäßigen Abständen. In der zweiten Hälfte das gleiche Spiel, nur jetzt beteiligten sich auch die Gäste am Toreschießen. Beide Torhüter konnten einem fast leidtun, sie machten allerdings auch nicht den sichersten Eindruck. Erwähnenswert ist noch die faire Spielweise beider Teams.

ATSV Tirschenreuth II 1:5 (0:2) DJK Falkenberg

Tore: 0:1 (33.) und 0:2 (40.) Ralf Fürnrohr, 0:3 (50.) Andreas Müller, 1:3 (60.) Ibrahim Jashaami, 1:4 (73.) Daniel Lindner, 1:5 (78.) Ludwig Feistl - SR: Rudolf Kasper (BSC Furthammer) - Zuschauer: 8

(nls) Die Gäste gaben zu Beginn mächtig Gas und der ATSV konnte sich kaum aus der Umklammerung lösen. Doch die Abwehr hielt dem Druck stand, zudem parierte Torwart-"Oldie" Wittke einige Male glänzend. Aber alles konnte auch Wittke nicht halten und so führte Falkenberg zur Pause verdient mit 2:0. Auch nach der Halbzeit war der ATSV nur mit Defensivaufgaben beschäftigt. Eine Einzelleistung von Ibrahim Jashaami brachte den Anschlusstreffer, aber der Sieg für Falkenberg war zu keiner Zeit gefährdet.

SV Leutendorf 1:3 (0:1) TSV Bärnau

Tore: 1:0 (5.) Andreas Gleissner, 1:1 (52.) Marian Vaclavik, 1:2 (60.) Jürgen Kraus, 1:3 (85.) Luca Gleißner - SR: Bernhard Kunz (SV Neusorg) - Zuschauer: 30

(pth) Bärnau nutzte die erste Unaufmerksamkeit des SVL zur frühen Führung. Im Anschluss machten die Hausherren das Spiel, während Bärnau immer wieder durch Konter gefährlich war. Nach einer wetterbedingten verlängerten Halbzeitpause kamen die Gastgeber deutlich stärker aus der Kabine, aber nur Vaclavik nutzte eine Chance zum Ausgleich. Nach der erneuten Führung durch einen Freistoß von Kraus bot sich das gleiche Bild wie in Halbzeit eins: Leutendorf hatte mehr Spielanteile, Bärnau setzte immer wieder Nadelstiche über die schnellen Stürmer. Kurz vor Schluss stellten die Gäste nach einem Konter den 3:1-Endstand her.

Statistik

TSV Arzberg-Röthenbach - TSV Neualbenreuth 3:1 (1:1) Tore: 1:0 (12.) Georg Hoyer, 1:1 (34.) Radek Fiala, 2:1 (70.) Philipp Pleschke, 3:1 (80.) Georg Hoyer - SR: Hüseyin Eren (SpVgg Bayern Hof) - Zuschauer: 40

SG Fuchsmühl - SG Marktredwitz 2:7 (0:1) Tore: 0:1 (30.) Manuel Willumeit, 0:2 (50.) Daniel Wohlrab, 0:3 (55.) und 0:4 (60.) Nico Werner, 1:4 (62.) Andreas Spörrer, 1:5 (66./Elfmeter) Justin Göhlert, 1:6 (68.) Nico Werner, 2:6 (88.) André Seitz, 2:7 (90.) Manuel Willumeit - SR: Bernd Dietl (TSV Krummennaab) - Zuschauer: 40

SG FSV TIR/Großkonreuth - ASV Waldsassen 3:4 (2:3) Tore: 1:0 (7.) Julian Burger, 1:1 (17.) Talip Akbalik, 1:2 (20.) Christian Blay, 1:3 (30.) Lucas Ernstberger, 2:3 (30.) Julian Burger, 2:4 (58.) Alexander Siller, 3:4 (62./Elfmeter) André Mark - SR: Daniel Schwartling - Zuschauer: 40

Von diesen drei Partien lagen leider keine Berichte vor.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.