21.08.2018 - 13:55 Uhr
TirschenreuthOberpfalz

Aufregende Tage in den Dolomiten

DAV-Hüttentreffen der Sektion Karlsbad in Tirschenreuth war für alle wieder ein Erlebnis.

80 Teilnehmer waren beim diesjährigen Hüttentreffen mit dabei, darunter besonders viele junge Bergwanderer, freut sich zweiter Vorsitzender Konrad Zant.
von Autor HÄProfil

Das alljährliche Sektionstreffen der Sektion Karlsbad im DAV ist einer der Höhepunkte im Vereinsleben. Ziel war wieder die vereinseigene Karlsbader Hütte auf 2260 Metern Höhe in den Lienzer Dolomiten. 80 Teilnehmer waren diesmal rund um Organisator Conny Zant dabei. Laut Konrad Zant, zweiter Sektions-Vorsitzender, waren diesmal sehr viele junge Bergfreunde darunter. Dank des herrlichen Bergwetters waren die Wanderer sehr aktiv. Sie bestiegen unter anderem die Klettersteige Seekofel, Madonnensteig, Lazerswand, Weittalspitze und verbogene Wand. Sehr gefragt war auch der Besuch der Nachbarshütte „Kerschbaumer Alm“. Am Samstagabend folgte ein Hüttenabend mit Musik der „Glockner Geister“. Der Abend war lustig, fröhlich und harmonisch, es wurde viel getanzt. Für das leibliche Wohl hatte wieder das Pächterehepaar Edith und Rupert Tembler gesorgt. Am Sonntag folgte dann der Abstieg und die Heimfahrt.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Aktuell und Wissenswert

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.