06.09.2018 - 12:54 Uhr
TirschenreuthOberpfalz

Beim Basteln Talente geweckt

Geht es um Verständnis für Kunst, sollten Kinder nicht unterschätzt werden. Beim Ferienprogramm des Kunstvereins zeigte sich einmal mehr, dass die Kleinen ohne große Vorgaben beim Basteln und Malen viel Kreativität entwickeln.

Stolz präsentierten die Kinder am Ende des Bastelnachmittags den Vereinsmitgliedern sowie der Vorsitzenden Petra Schicker (Zweiter von links) ihre schönen Collagen.
von Ulla Britta BaumerProfil

Viele kleine Nachwuchskünstler tummelten sich am Dienstagnachmittag im Museumsquartier. 13 Mädchen und ein Junge klebten eifrig bunte Glitzersteinchen, Mosaikteilchen, Stoffe, Perlen, Federn, Knöpfe oder Holzkugeln auf ein Stück Pappkarton. Eingeladen zu diesem Schnuppernachmittag bei der Künstlergilde hat der Kunstverein Tirschenreuth.

Schon seit vielen Jahren beteiligt sich der Kunstverein am jährlichen Ferienprogramm der Stadt Tirschenreuth, mit wachsendem Erfolg. Diese Aktion komme immer wieder gut an, auch wird das eine oder andere Nachwuchstalent entdeckt.

Keine Vorgaben

Beim diesjährigen Motto "Wir kleben ein Bild" zeigte sich, wie die Kinder ohne große Erklärungen oder Anleitungen äußerst kreativ an künstlerische Herausforderungen herangehen. Es gab keinerlei Vorgaben, jeder durfte sich selbst ein Motiv ausdenken. Fleißig suchten sie sich aus den vielen Behältnissen unterschiedliches Material aus, aus dem Collagen mit Tieren, Blumen, ganzen Landschaften oder ein bunter Mustermix entstanden. Die achtjährige Magdalena etwa entschied sich für das Motiv eines Eichhörnchens. Die siebenjährige Larissa bastelte einen Fisch nur aus Knöpfen und Glitzersteinchen. Kurz vorher gestaltete sie eine bunte Eule aus teils echtem Federkleid. Eine schöne Pusteblume aus silberglänzenden Mosaiksteinen dachte sich Susanne aus.

Großer Material-Fundus

Der Basteltisch bog sich schier vor verteiltem Material, Klebstoff, Kartons und Stoffresten. "Wir haben einen großen Fundus an Material", erklärte Vorsitzende Petra Schicker, woher die unzähligen Kleinteilchen für die Klebearbeiten stammen. "Die Kartons als Grundlage für die Collagen hat uns das Kartonagenwerk Liebenstein gespendet", freute sich zweite Vorsitzende Kerstin Rumswinkel, dass die ansässigen Firmen bei Materialanfragen immer sehr offen und großzügig dem Verein gegenüber reagierten.

Viel zu schnell verflog die Zeit, so dass einige Kinder ein wenig länger blieben, um ihre ersten Kunstwerke noch fertig zu bringen. Die gemeinsame Abschlussrunde bei Kaffee und Kuchen nutzten die Mitglieder des Kunstvereins, um die nächsten geplanten Veranstaltungen zu besprechen.

Die Qual der Wahl: Welche Glitzesteinchen sind die Schönsten fürs Bild?

Hoch her ging es am Dienstagnachmittag im Museumsquartier, wo der Kunstverein Tirschenreuth zum Ferienprogramm "Wir kleben ein Bild" eingeladen hatte.

Die 11-jährige Susanne hat eine Pusteblume aus silberglänzendem Mosaik auf hellblauen Karton geklebt.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp