23.08.2019 - 15:47 Uhr
TirschenreuthOberpfalz

Christina Baumer und Norbert Neugirg nun bei der Polizei

Christina Baumer und Norbert Neugirg stehen derzeit gemeinsam vor der Kamera. Sie spielen im neuen Fichtelgebirgskrimi "Siebenstern", der in der Region gedreht wird, Polizeibeamte.

Filmleiter und Regisseur Michael von Hohenberg (auf der Bank) hat mit der Schauspielerin Christina Baumer und Norbert Neugirg, Chef der Altneihauser Feierwehrkappell'n einen echten Coup gelandet. Die beiden Stars aus der Oberpfalz passen perfekt ins Polizeiteam "Siebenstern".
von Ulla Britta BaumerProfil
Christina Baumer und Norbert Neugirg am Set beim Drehen des Fichtelgebirgskrimis "Siebenstern" in der ehemaligen Westernstadt Plech. Beide freuen sich, dass sich die Franken an das Projekt wagen und unterstützen die Arbeit von Michael von Hohenberg gern mit ihren Rollen als Polizisten.

Aufgenommen werden die Szenen unter anderem in Bischofsgrün, Betzenstein und Weißenstadt, wo Regisseur Michael von Hohenberg ein Studio hat. Und in der Westernstadt Plech. Zwischen verwaisten Westernsalons und uralten Bruchbuden fanden am Donnerstag Dreharbeiten für das Projekt "Siebenstern - der Fichtelgebirgskrimi" statt. Unter das Team der "Polizeiwache Siebenstern" mischten sich dabei zwei neue Kollegen, die in den Landkreisen Tirschenreuth und Neustadt/WN bestens bekannt sind: die aus Wiesau stammende Schauspielerin Christina Baumer und Norbert Neugirg aus Windischeschenbach, der Kommandant der Altneihauser Feierwehrkappell'n. Sie haben im Krimi zwei Polizeirollen übernommen - ganz ohne Gage.

In "Siebenstern - dem Fichtelgebirgskrimi" sollen vier kleine Polizeistationen der Inspektion Wunsiedel aus Rationalisierungsgründen geschlossen werden. Die dortigen Polizeibeamten sind entsetzt und versuchen, mit fingierten Verbrechen zu beweisen, dass ihre Arbeitsplätze sehr wohl dringend erforderlich sind im kleinen Ort. Der Fichtelgebirgskrimi soll im November in den regionalen Kinos Premiere haben. Am Sonntag geht's mit den Dreharbeiten weiter, der letzte Drehtag für die beiden Oberpfälzer ist Freitag, 30. August.

Filmleiter und Regisseur Michael von Hohenberg hat mit den beiden Oberpfälzern die Rollen des Chefs der Wache, Franz Huber, und der Polizeiobermeisterin Lena Völkl in der Wache Ost besetzt. Schauspielerin Christina Baumer, die in Wiesau im Landkreis Tirschenreuth aufgewachsen ist und mittlerweile in München lebt, tut's für die Heimat. "Wenn jemand ein derart großes Projekt in die Hand nimmt und das dann auch mutig durchzieht, muss man das unterstützen", sagt sie. Christina Baumer ist erst vor einigen Tagen aus Österreich zurückgekommen, wo sie vor kurzem Dreharbeiten hatte und wohin sie sich für ein paar Tage zurückgezogen hat zum Schreiben eines neuen Kabarettstücks. Für den Fichtelgebirgskrimi nimmt sie sich drei Drehtage Zeit.

Christina Baumer hat aufgrund zahlreicher Filmrollen bereits reichlich Erfahrung am Set. Auch mit Krimis kennt sie sich, nicht zuletzt aufgrund ihrer Gastrollen im Tatort "Hardcore" und bei "Hubert ohne Staller" sowie zuletzt "Watzmann ermittelt" gut aus. Eine Polizistin spielte sie schon im ZDF-Fernsehfilm "Du bist nicht allein" unter Regie von Johannes Fabrick, wo sie die Hauptdarstellerin auf einer Polizeiwache befragte.

Spannend war die Arbeit am Set für Norbert Neugirg. Im Filmgeschäft ist der Chef der Gaudi-Feuerwehrblaskapelle aus Neuhaus noch nicht so erfahren. Wenngleich er natürlich beim Frankenfasching in Veitshöchheim seit Jahren mit seiner lustigen Truppe vor etlichen Millionen Zuschauern auftritt und auch auf der Luisenburg schon einige Gastrollen hatte. "Ausschlaggebend für meine Zusage war das Mitwirken der Schauspielerin Christina Baumer, die in der Filmbranche eine bekannte Größe ist und zudem eine Oberpfälzerin", sagt Norbert Neugirg. Wenn die Franken so etwas ins Rollen bringen könnten und Oberpfälzer einladen zum Mittun, sei das natürlich auch ein Grund, gern "Ja" zu sagen, schmunzelt der Kommandant der Altneihauser Feierwehrkapell'n über das Gastspiel.

Schauspielerin Christina Baumer und Altneihauser-Feierwehrkappell'n-Chef Norbert Neugirg machen eine gute Figur in ihren Polizeiuniformen.
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.