05.09.2021 - 13:32 Uhr
TirschenreuthOberpfalz

Coronalage im Landkreis Tirschenreuth entspannt sich weiter

Fast in allen Landkreisen in Deutschland steigen die Coronazahlen. Eine Ausnahme bildet seit einigen Tagen der Landkreis Tirschenreuth.

Eine Laborantin sortiert im Institut für Virologie an der Charité Berlin Mitte, in dem Untersuchungen zum Coronavirus laufen, Proben.
von Martin Maier Kontakt Profil

Entgegen dem deutschlandweiten Trend entspannt sich die Corona-Lage im Landkreis Tirschenreuth immer weiter. Am Sonntag sank die 7-Tage-Inzidenz auf 9,8. Dies war deutschlandweit der sechstniedrigste Wert. In Bayern lag nur der Landkreis Bayreuth mit 7,7 besser. Am Wochenende meldete das Corona-Dashboard des Landkreises insgesamt nur einen neuen Fall (Samstag: 1, Sonntag: 0). Damit fällt die Inzidenz am Montag voraussichtlich auf 8,4.

Schon seit Sonntag ist wegen der guten Entwicklung im Landkreis die 3G-Regelung in bestimmten Innenräumen aufgehoben. Personen, die nicht geimpft oder genesen sind, müssen seitdem keinen aktuellen negativen Coronatest mehr vorlegen. Ein Blick auf die Inzidenzwerte vom Sonntag in den Nachbarregionen (Quellen: Robert-Koch-Institut und tschechisches Gesundheitsministerium): Landkreis Wunsiedel 45,8, Stadt Bayreuth 49,4, Landkreis Neustadt/WN 24,3, Stadt Weiden 89,3, Landkreis Cheb 6,6, Landkreis Sokolov 11,4, Landkreis Karlovy Vary 67,3, Landkreis Tachov 7,4.

Regionale Corona-Meldungen im Newsblog

Oberpfalz
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.